Warum Beispiele von Existenzgründungen meisten nicht zu verwenden sind: Die eigenen Bedingungen sind fast immer anders

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 22, 2010 - Business & Economics - 4 pages
0 Reviews
Zu dem Thema Existenzgründung gibt es massenweise Literatur. Die Grundaussage der Autoren/innen ist immer gleich. An einem oder mehreren Beispielen wird dargestellt, wie einfach es ist, eine Geschäftsidee erfolgreich zu realisieren. Alles wird so einfach, so logisch und überzeugend beschrieben, dass bei den Lesern der Eindruck entsteht: Dass kann ich auch. Wenn das alles so einfach wäre, wie es immer wieder beschrieben wird, würde die Welt voller erfolgreicher Nachahmer sein. Die Wirklichkeit sieht aber ganz anders aus, denn es gibt nur relativ wenig erfolgreiche Nachahmer. Woran liegt das? Jede Geschäftsidee hat ihre eigenen Bedingungen. Die 12 wichtigsten sind: • Die Person/en • Die Idee • Die Kenntnisse • Die Umfeldbedingungen • Das Engagement • Das Einzugs- bzw. Verbreitungsgebiet • Der Standort • Die Wettbewerber • Die Marktbedingungen • Die Startbedingungen • Der Neuigkeitscharakter • Die finanziellen Mittel Die Person/en

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information