Warum französische Kinder keine Nervensägen sind: Erziehungsgeheimnisse aus Paris

Front Cover
Mosaik Verlag, Feb 25, 2013 - Family & Relationships - 368 pages
0 Reviews
Erziehen statt Verziehen.

Warum werfen französische Kinder im Restaurant nicht mit Essen, sagen immer höflich Bonjour und lassen ihre Mütter in Ruhe telefonieren? Und warum schlafen französische Babys schon mit zwei oder drei Monaten durch? Als Pamela Druckerman der Liebe wegen nach Paris zieht und bald darauf ein Kind bekommt, entdeckt sie schnell, dass französische Eltern offensichtlich einiges anders machen – und zwar besser. In diesem unterhaltsamen Erfahrungsbericht lüftet sie die Geheimnisse der Erziehung à la française.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

SIIH
9
Kleine vernunftbegabte Wesen
17
Iagesbetreuungjaßtiemeini
Caca boudin
Imprmligemppßll
lch entscheide
Leben und leben lassen
Anhang
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2013)

Pamela Druckerman studierte Internationale Beziehungen an der Columbia University und arbeitet mittlerweile als freiberufliche Journalistin. Davor war sie Redakteurin bei The Wall Street Journal und schrieb für The New York Times, The Washington Post und Marie Claire. Sie lebt mit ihrem englischen Ehemann und ihren drei Kindern in Paris.

Bibliographic information