Warum ist die Verhandlung ein Thema deutsch-chinesischer Wirtschaftskontakte?

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 14, 2005 - Language Arts & Disciplines - 26 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: gut, Technische Universität Chemnitz, Veranstaltung: Fremdheit und Fremdverstehen, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Warum dann doch alles schiefgegangen war, konnte sich niemand erklären. Die Reise war gut verlaufen, der Empfang freundlich. Man hatte keine Sehenswürdigkeit ausgelassen in der „Nördlichen Hauptstadt“ Beijing; das Essen war ungewohnt, aber hervorragend. Um Geld zu sparen, war man auf das Angebot der Chinesen, einen Dolmetscher zu stellen, eingegangen. Er war nicht besonders gut, aber ausreichend. Als Techniker verstand man sich auch so, ein paar Zeichnungen sagten ohnehin mehr als viele Worte. Und jetzt das: seit Wochen keine Nachricht, nicht einmal ein Fax. Eigene Briefe wurden nicht beantwortet, ein wichtiger Termin für eine Messe war bereits gefährdet. Der deutsche Exportleiter war ratlos.“ (Vermeer 1997) Diese kurze Einleitung stammt aus einem Text von Manuel Vermeer. Es dient v.a. Managern und Führungskräften dazu sich auf das Chinageschäft vorzubereiten. So soll der Textausschnitt auch hier verdeutlichen, dass bei einer Verhandlung, speziell mit chinesischen Geschäftspartnern, mehrere Faktoren eine wichtige Rolle spielen. Denn erst wenn das Verhalten des ausländischen Verhandlungspartners verstehbar ist, können Schwierigkeiten, vermindert oder sogar vermieden werden und eine interkulturelle Wirtschaftsbeziehung Erfolg haben. In diesem Zusammenhang soll in der folgenden Hausarbeit die Frage „Warum ist die Verhandlung ein Thema deutsch-chinesischer Wirtschaftskontakte?“ geklärt werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abbruch anhand ansprechen Aspekt ausländische Geschäftspartner ausländischen Partnern ausländischen Verhandlungspartner bedeutet beiden Büchern beidseitigen bestimmten Situationen Beziehungen China Chinesen in Verhandlungen chinesische Konfliktverhalten Chinesische Reden chinesische Seite chinesische Verhandlungspartner chinesischen Geschäftspartnern cross-cultural behavior Cross-cultural miscommunication deshalb deutsch-chinesische Verhandlungen Deutsche und Chinesen Deutschland Diesbezüglich heißt Empfehlungen für deutsch-chinesische erst erwähnt Fisher/Ury/Patton 2004 Flexibilität folgendem Zitat Fremdbilder über Chinesen Fremdheit Freundschaft Geschäftspartner informiert Grundsatz harten Verhandlung Hauptteil Hausarbeit Hinsichtlich Informationen Informationsstrukturierung interkulturelle IV.2 Empfehlungen Kapitels einige Konflikt Konflikt-Fähigkeit konstruktive Energie Kultur kurz Lin-Huber mithilfe negotiator Pausen Position positive Prinzip Ratschläge sender’s Sicht zweier Ratgeberbücher soll sollte somit soziale Ordnung sozialen Harmonie Sozialstruktur Tang/Reisch Thema deutsch-chinesischer Wirtschaftskontakte Thomas/Schenk 2001 unserem Unterschiede des Kommunikations Unterschiede im Kommunikations Verhalten Verhältnis zum Geschäftspartner Verhandeln Verhandlung & Verhandlungsmodelle Verhandlung ein Thema Verhandlungen aus Sicht Verhandlungen mit Chinesen Verhandlungsstrategie Verhandlungsverhaltens Vermeer weichen Verhandlung westliche Ausländer westliche Geschäftsleute westlichen Verhandlungspartner wichtig win-win Situation Xiang Zhang Ziel

Bibliographic information