Was ein Lehrer können muss - Lehrerbildung in Deutschland

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Padagogik - Der Lehrer / Padagoge, Note: sehr gut, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ich studiere die Facher Englisch und Padagogik auf Lehramt fur die Sekundarstufen I und II und habe mich fur den Beruf der Lehrerin entschieden, weil er mir die Moglichkeit bietet, durch meine Tatigkeit, namlich die Arbeit mit und Bildung von Kindern und Jugendlichen, den Beitrag fur die Gesellschaft zu leisten, der mir personlich am sinnvollsten erscheint und mit dem ich mich am ehesten identifiziere. Da meine Eltern ebenfalls beide Lehrer sind, kenne ich zwar die Annehmlichkeiten dieses Berufes (z.B. zwolf Wochen Ferien im Jahr), bin mir aber genauso dessen bewusst, dass Lehrer nachmittags eben nicht 'immer frei' haben und glaube auch, einen guten Einblick in die psychischen Belastungen zu haben, die der Beruf mit sich bringt, auch wenn ich sie konkret bis jetzt durch meine Praktika nur bedingt am eigenen Leib erfahren habe. Nicht nur bei der Berufswahl, sondern auch wahrend des Studiums bleibt es nicht aus, dass man das Berufsbild, die eigenen Vorstellungen, Fortschritte und eben auch die Vorbereitung durch die Ausbildung immer wieder reflektiert und evaluiert. Hierbei bin ich leider nicht die einzige, die feststellen muss, dass das Studium mich bis jetzt meiner Meinung nach nicht ausreichend auf meine zukunftige Tatigkeit als Lehrerin vorbereitet hat und ich furchte, dass sich dies auch in den verbleibenden Semestern bis zum 1. Staatsexamen nicht andern wird. Was das Referendariat bringt, bleibt abzuwarten. Diese Erkenntnis war mein Beweggrund, das Seminar 'Lehrerbild und Lehrerbildung im internationalen Vergleich' zu besuchen und mich im Rahmen dieser Hausarbeit mit der Situation der Lehrerausbildung in Deutschland zu beschaftigen. Hierbei werde ich jedoch nicht auf die Geschichte der Lehrerausbildung in Deutschland eingehen konnen und auch die dritte Phase
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Zur Ausbildung des Lehrers
12
Wege aus der Krise
19
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Absolventen Akademiker altruistisch Anforderungen Arbeiten zur Berufskultur Aufgabe außerschulischen Institutionen Belastungen Beruf des Lehrers Berufsausübung Berufsbiographie von Lehrern Berufskultur und Berufsbiographie Bildung Brückner Deutschland GRIN Verlag didaktische Disziplin Eltern Erziehen Erziehungswissenschaft DGfE erziehungswissenschaftliche Studium Ewald Fach fachdidaktischen und erziehungswissenschaftlichen Fachleitern fachwissenschaftlichen Fähigkeit Forderungen guter Lehrer Hauptfachstudiengang Inhalte institutionellen Kapitel 1 angesprochen Kinder und Jugendlichen Kommission der KMK Kompetenz Kooperation Kultusministerien Kultusministerkonferenz lediglich Lehramt Lehramtsstudium Lehrer können muss Lehrerausbildung in Deutschland Lehrerberuf und Lehrerbildung Lehrerbild und Lehrerbildung Lehrerbildung im internationalen Lehrerbildung in Deutschland Lehrerbildung und Professionalität Lehrerin Lehrkräfte Lehrtätigkeit Leistungsbeurteilung Lernbedürfnisse Lernen Lernprozessen Lernschwierigkeiten Lernvoraussetzungen Leserbrief Mareike Hanisch Massenuniversitäten möglichst Person Perspektiven der Lehrerbildung Praktika Problematisch hierbei Probleme Professionalisierung Qualifikation Referendare Referendariat Reform der Lehrerausbildung Rückmeldungen Schreckenberg Schule schulpraktischen Studien Seminar sozialen Sozialisation spätere Berufsfeld Staatsexamen Standards Strukturen Studienelemente Studiengang Studierenden Süssmuth Terhart Theorie Ulich Universität benötigt Unterrichten als Beruf Unterrichtsfächer unterschiedlichen Wandlungsprozesse Weinheim Weiterentwicklung wichtig Wissen zumindest zwei Phasen

Bibliographic information