Was ist ein gutes Tafelbild?

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Padagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 30/30 Punkten, Technische Universitat Dresden (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Seminar "Unterricht und allgemeine Didaktik," 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Man stelle sich vor einer Person aus einem fremden Kulturkreis die Institution Schule erklaren zu mussen. Der Betreffende hatte noch nie davon gehort und brachte keinerlei Vorwissen mit. Wie wurde man wohl beginnen? Und: Gibt es eine einheitliche Definition, die es ermoglichen wurde demjenigen die Komplexitat dieses Begriffes deutlich zu machen? Wahrscheinlich nicht. Schule, wie wir sie kennen ist voll von komplizierten Methoden und Vorgangen und erschwert eine pragnante Kurzbeschreibung somit ungemein. Aber es ware moglich, das Unterrichtsgeschehen in seiner gelaufigsten und meist verwendeten Form, namlich der des Frontalunterrichts zu beschreiben. Beginnend mit den dafur notigen Akteuren und Materialien beginnt man also aufzuzahlen: Schuler, Lehrer, Tafel, etc. Im Folgenden waren dann die einzelnen Rollen dieser Konstituenten zu beschreiben und ihre Beziehungen untereinander darzustellen: Die Schuler sollen etwas Neues (kennen-)lernen, namlich im Idealfall das, was der Lehrer ihnen erklart. Im wissenschaftlichen Sinne ware mit diesem Satz eigentlich der Grundsatz allen didaktischen Handelns an Hand der drei Eckpunkte des didaktischen Dreiecks dargestellt. Welche Rolle aber kommt jetzt der Tafel zu? Und welchen Beitrag kann sie zu einer erfolgreichen Gestaltung des Unterrichts leisten? Diese Fragen mochte ich mit Hilfe dieser Arbeit versuchen zu beantworten. Dabei soll der Schwerpunkt auf der Frage nach der Qualitat eines Tafelbildes liegen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
Die Gestaltungskriterien
Fazit
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information