Was macht das Märchen zum Märchen?: Funktion von Gut und Böse in Hauffs Kunstmärchen "Das kalte Herz"

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Otto-Friedrich-Universitat Bamberg, Veranstaltung: NDL II, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Wesensmerkmale der Gattung Marchens Merkmale des Kunstmarchens Gut und Bose, dargestellt mit Hilfe mathematischer Terme Eindimensionalitat Flachenhaftigkeit Abstrakter Stil Isolation und Weltverbundenheit Sublimation und Welthaltigkeit Helden, Antihelden und andere Protagonisten, Abstract: Anhand selbst aufgestellter mathematischer Termen (1-1=0 → 0-1=-1 → -1]1=0 → 0+1=1) wird aufgezeigt, welchen Verlauf die Handlung und Aktion des Protagonisten nehmen, bevor er letztlich "gut" und "gereinigt" und bereichert um eine Menge an Erkenntnissen, vor allem jedoch dem Wissen, "Es ist doch besser, zufrieden zu sein mit wenigem, als Gold und Guter zu haben, und ein kaltes Herz" wieder in der Welt des Guten und Warmherzigen ankommt. Dies naturlich dargestellt unter den Aspekten der Merkmale von Marchen, wie Eindimensionalitat, Flachenhaftigkeit, Abstraktheit etc., spezielle bezogen auf das Kunstmarchen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information