Was sind Geisteswissenschaften und welchen Nutzen haben sie in der modernen Gesellschaft?

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Padagogik - Sonstiges, Note: 1,0, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Hermeneutik und Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geisteswissenschaften stehen besonders in der jungeren Vergangenheit unter grossem offentlichen Legitimationsdruck. Von den Universitaten wird immer mehr direkt nutzbarer Output fur Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft verlangt. Die Bildungslandschaft verandert sich nachhaltig, indem beispielsweise modularisierte, schulahnliche Bachelor und Master Studiengange fur alle Fachrichtungen eingefuhrt werden oder das (Zentral-)Abitur nun schon nach nur 12 Jahren Schule abgeschlossen werden kann. Die verschiedenen wissen-schaftlichen Disziplinen, vor allem die der Natur-wis-sen-schaften, gehen immer ofter Kooperationen mit Firmen ein, um die technische Entwicklung gezielt voranzutreiben. Universitaten mutieren zu modernen Grossunternehmen, die sich genau uberlegen mussen in welche Wissenschafts-sparten sie die vorhandenen Fordermittel investieren. 2007 wurde der Fokus der Allgemeinheit durch das Jahr der Geisteswissenschaften - Das ABC der Menschheit" explizit auf diesen Wissenschafts-be-reich gelenkt. Vor diesem Hintergrund soll in der vorliegenden Arbeit untersucht werden, wel-chen Nutzen die Geisteswissenschaften in der modernen Ge-sell-schaft haben. Im ersten Teil der Arbeit wird der Begriff Geisteswissenschaften' naher erlautert. Ausserdem soll kurz auf die Entstehungsgeschichte und die Unterschiede zu den Naturwissenschaften dieser noch jungen Wissenschaft eingegangen werden. Im zweiten Teil, der den Hauptteil der Arbeit darstellt, werden die Standpunkte zweier Philosophen (Joachim Ritter und Odo Marquard) vorgestellt, die jeweils viel beachtete Aufsatze uber die Frage des Nutzens der Geisteswissenschaften verfasst haben. Aufbauend auf Ritters Position soll Marquards Kom-pensationstheorie vorgestellt und analysiert werden. Abschliessend stelle ich die"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abstraktheit und Geschichtslosigkeit akademische Texte Aktualisierung Apologie des Zufälligen Aristoteles Aufsatz Die Aufgabe Begriff Geisteswissenschaften bezeichnet Bildung und Forschung Bundesministerium für Bildung Christentum desto unvermeidlicher deutschen traditionellen direkten Nutzen Entgeschichtlichung entwickelt Entwicklung der Geisteswissenschaften Essay Fachschulen Geistes Geisteswissen geschichtlich geistige Welt geschichtlichen Herkunftswelten Gesellschaft zur Förderung GRIN Verlag Gülzow Hegel hermeneutische historische indem Jahr der Geisteswissenschaften Jahrhunderts Kant und Comte Kompensation Kompensationstheorie von Marquard kompensieren kompensiert Krise Kultur laut Marquard Laut Ritter lebensweltlichen Lehrer Ritter Marquard greift Marquard stellt Methode konstituierte moderne Welt moderne Wissenschaft modernen Gesellschaft moderner die moderne Modernisierung Modernisierungsschäden monokausal Münster Naturwissenschaften Neutralisierung Nützlichkeit der Geisteswissenschaften Odo Marquard Orientierungsgeschichten Philosoph Joachim Ritter Praxis gelöst Probleme einer Soziologie Professur Ritter beschreibt Ritter geht Ritter merkt Ritter und Marquard schaften schaftlichen Disziplinen Schawan Scheler und Schelsky Schnädelbachs Kritik sieht Ritter Standpunkt Terminus Geisteswissenschaften theoretische Wissenschaft Traditionen Universitäten Unvermeidlichkeit der Geisteswissenschaften Wichtigkeit Wissenschaft der geistigen Wissenschaft zur Substanz Zweiten Weltkrieg

Bibliographic information