Was wird für hochbegabte Kindergartenkinder getan und wie ist dies zu bewerten?

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 68 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Kindergarten, Vorschule, fruhkindl. Erziehung, Note: 1,7, Technische Universitat Dortmund, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Hochbegabung und Hochbegabtenforderung sind in den letzten Jahren immer starker in den Blickpunkt der Offentlichkeit geraten. Es gibt Berichte von Vierjahrigen, die bereits fliessend lesen konnen oder zwolfjahrige, die Vorlesungen an der Universitat besuchen. Es gibt viele Modelle und Uberlegungen hochbegabte Kinder und Jugendliche in der Schule besser zu fordern. Die Notwendigkeit der Forderung Hochbegabter im schulischen Bereich ist bekannt, doch wo steht hier der Kindergarten? Hochbegabung beginnt nicht erst mit dem Eintritt in die Schule und dennoch wird Hochbegabtenforderung und -forschung im Bereich der Elementarpadagogik vernachlassigt. Erzieher # erhalten in ihrer Ausbildung in der Regel keine Gelegenheit sich mit dem Thema Hochbegabung auseinander zusetzen. Viele sehen den Betreuungsaspekt, sowie die soziale Integration als Hauptaspekte des Elementarbereichs. Die Tatsache, dass der Kindergarten auch eine wichtige Rolle in der Bildungsvermittlung spielt, hat sich noch nicht durchgesetzt. Diese Hausarbeit beschaftigt sich mit der Hochbegabung von Kindergartenkindern. Der besondere Blickpunkt liegt hierbei auf den Forderungsmoglichkeiten fur Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter und deren Kritik..

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information