Was ist eine gute Gruppe für Persönlichkeitswachstum?

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 17, 2010 - Business & Economics - 4 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2, Johannes Kepler Universität Linz (Institut für Organisation), Veranstaltung: Soziale Kompetenz Training Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit behandle ich das Thema ‚Was ist eine gute Gruppe?’. Und ich bezeichne hier eine Gruppe ‚gut’ wenn sie den Mitgliedern hilft persönlich zu wachsen. Persönliches Wachstum definiere ich hier vage als Steigerung des Selbstwertgefühls und Steigerung der interpersonalen Kompetenz. Wobei die Änderung des Selbstwertgefühls in der Gruppensituation wohl direkt mit der Entwicklung der interpersonalen Kompetenz abhängt. Mein Haupttexte sind Argyris, C.: Explorations in Interpersonal Competence I (1965) und Rogers Carl R.: Entwicklung der Persönlichkeit (1983, amerik. Original 1954). Carl Rogers ist der Begründer der Gesprächs- / Klientenzentrierte- bzw. Personenzentrierte Schule der Psychotherapie. Argyris hat Gruppen wissenschaftlich untersucht und ist so auf seine Befunde gekommen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information