Was lernen Ausbilder/-innen von ihren Lehrlingen am Arbeitsplatz im Rahmen der dualen Berufsausbildung?

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 7, 2013 - Business & Economics - 98 pages
0 Reviews
Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,00, ARGE Bildungsmanagement Wien, Veranstaltung: Masterlehrgang "Coaching und Organisationsentwicklung", Sprache: Deutsch, Abstract: Lehrstellensuchenden werden häufig unzureichende Qualifikationen für einen erfolgreichen Berufseinstieg attestiert. Unbeachtet bleibt dabei, dass Jugendliche meist im Besitz von Wissen sind, welches in Bewerbungsgesprächen verborgen bleibt und erst danach in Erscheinung tritt. Diese Arbeit beleuchtet dieses Wissen und gibt Antworten auf die Frage „Was lernen Ausbilder/innen von ihren Lehrlingen am Arbeitsplatz im Rahmen der dualen Berufsausbildung?“ In Ermangelung aktueller Forschungsergebnisse werden verwandte Konzepte, wie mitarbeitergeleitetes Lehren und Lernen, Lernen durch Lehren, soziales Lernen, Lernen vom Kind und das Generationenlernen vorgestellt. Neben einem kurzen Abriss über die duale Berufsausbildung in Österreich, bilden Ausführungen zum Lernen und Wissensmanagement (Wissenstreppe, Kompetenzstufen, Wissensspirale), zur sozialen Rollentheorie und zum Generationenkonflikt das theoretische Fundament. Die qualitative Inhaltsanalyse von 17 episodischen Interviews mit Ausbildern/ Ausbilderinnen und ihren Lehrlingen sowie ein Online-Brainstorming resultiert in 16 Kategorien, den Lernfeldern der Ausbilder/innen. Die Lernfelder können den Bereichen Technik, Allgemein- und Fachwissen, Lehrlingsausbildung, Herangehens- und Sichtweise der Dinge und soziale Kompetenzen zugeordnet werden. Weitere Ergebnisse sind: Lernen von den Lehrlingen findet statt und erfolgt in den Betrieben gleichermaßen zufällig wie systematisch. Lehrlinge generieren neues Wissen meist über Externalisierung ihres impliziten Wissens. Ausbilder/innen lernen überwiegend nachhaltig und erreichen mitunter mittlere Kompetenzniveaus. Allgemeingültige Aussagen über die Häufigkeit des Phänomens „Lernen von den Lehrlingen“ können nicht gemacht werden. Die Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass Ausbilder/innen von ihren Lehrlingen in vielerlei Hinsicht profitieren. Die Jugendlichen können einen wichtigen Beitrag zur Verjüngung des Wissens im Unternehmen leisten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abnehmende Qualität der Bewerberinnen?
1
Theoretische Grundlagen
14
Hypothesen und Forschungsfragen
45
Darstellung der Forschungsergebnisse
64
Interpretation und Beantwortung der Forschungsfrage
72
Abschluss
80
Anhang
92

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Ankerbeispiel Antz apprentices Arbeit Arbeitsplatz im Rahmen Aspekt aufgrund Aufrechterhaltungsfragen Ausbilder/innen und Lehrlinge Ausbildung Ausbildungskräften Aussagen Beantwortung der Forschungsfrage befragten Beispiel Bereichen Technik Berufsbildung Berufsschule Betrieb Bezug Bmwfj Brainstorming Der/die dualen Berufsausbildung Duales Ausbildungssystem entsprechend episodischen Interviews erreichen die Ausbilder/innen Erzeugung von neuem explizitem Wissen Externalisierung Findet Lernen geben Ausbilder/innen Generation Generationenkonflikt Generationenlernens gibt Häufigkeit Hypothese implizitem Informationen Interviewpartner/innen Jahre Jugendlichen Kategorien Kompetenzen Konzept learning Lehrberufe Lehrbetriebe Lehrjahr Lehrlinge zur Erzeugung Lehrlingen am Arbeitsplatz Lehrlingen statt Lehrlingen zu lernen Lehrlingsausbildung verankert Lehrlingswesen Lehrmädchen/burschen Leitfrage/Erzählaufforderung lernen Ausbilder/innen Lernen durch Lehren Lernen von Lehrlingen Lernenden Lernfelder der Ausbilder/innen Mädchen und Burschen Mayring Mikroartikel mitarbeitergeleitetes Lehren neues Wissen Nonaka & Takeuchi Online-Brainstorming Online-Community Personen qualitativen Inhaltsanalyse Rahmen der dualen Rolle Rollenkonflikt Schließlich Situation erinnerlich Smartphone Soft Skills soziales Lernen Sozialisation Strukturierung Tabelle tragen Lehrlinge Umgang Unternehmen unterschiedlichen Untersuchung weiter Willke Wirtschaft Wirtschaftsförderungsinstitut Wirtschaftskammer Österreich Wissenserzeugung Wissensmanagement Wissensspirale Wissenstreppe zusammenfassenden Inhaltsanalyse

Bibliographic information