Was wird für hochbegabte Kindergartenkinder getan und wie ist dies zu bewerten?

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 2, 2008 - Education - 30 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,7, Technische Universität Dortmund, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Hochbegabung und Hochbegabtenförderung sind in den letzten Jahren immer stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit geraten. Es gibt Berichte von Vierjährigen, die bereits fließend lesen können oder zwölfjährige, die Vorlesungen an der Universität besuchen. Es gibt viele Modelle und Überlegungen hochbegabte Kinder und Jugendliche in der Schule besser zu fördern. Die Notwendigkeit der Förderung Hochbegabter im schulischen Bereich ist bekannt, doch wo steht hier der Kindergarten? Hochbegabung beginnt nicht erst mit dem Eintritt in die Schule und dennoch wird Hochbegabtenförderung und -forschung im Bereich der Elementarpädagogik vernachlässigt. Erzieher # erhalten in ihrer Ausbildung in der Regel keine Gelegenheit sich mit dem Thema Hochbegabung auseinander zusetzen. Viele sehen den Betreuungsaspekt, sowie die soziale Integration als Hauptaspekte des Elementarbereichs. Die Tatsache, dass der Kindergarten auch eine wichtige Rolle in der Bildungsvermittlung spielt, hat sich noch nicht durchgesetzt. Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit der Hochbegabung von Kindergartenkindern. Der besondere Blickpunkt liegt hierbei auf den Förderungsmöglichkeiten für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter und deren Kritik...
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
2
II
4
III
5
IV
7
V
8
VI
9
VII
11
VIII
13
X
16
XII
17
XIV
19
XV
20
XVI
21
XVIII
22
XIX
24
XX
26

IX
15
XXI
29

Other editions - View all

Common terms and phrases

4.2 Intelligenztests anhand Aufgaben Aufgabenverpflichtung aufgrund auseinander Außerdem begabten Kindern Begabtenförderung Begabung eines Menschen Begriff der Intelligenz Begriffe Begabung Beobachtungsverfahren Bereich besondere besteht bezeichnet Bundesrepublik Deutschland Definition Denken deshalb Diagnostik drei eingeschult Eltern emotionale entwickelt Entwicklung erbringen Erkennen erst Faktoren Förderangebote Fördermöglichkeiten fördern FORTENBACHER 2006 Frühzeitige Einschulung gibt Gruppe Hany hierbei Hochbegabtenförderung Hochleistung hohe HOLLING/KANNING 1999 Identifikation von Hochbegabung intellektuelle Fähigkeiten intellektuelle Hochbegabung Intelligenzquotient Interessen Jahren konzipiert jeweilige Kind K-ABC Karg-Stiftung Kinder im Kindergarten Kinder und Jugendliche Kinder zusammen Kindertageseinrichtung Kindertagesstätten kognitiven Kompetenz Komponentenmodell der Talententwicklung kreativen Kreativität KRÜGER Leistung Lernen Mensa Modelle der Hochbegabung Möglichkeit Münchener Begabungsmodell muss Niveau Nominationen Normalbegabten optimal Pädagogen Perleth Person psychomotorische psychosomatische Rating Regelkindergarten Rohrmann und Rohrmann ROHRMANN/ROHRMANN 2005 Schule Simchen sollte somit Sonderkindergärten sowie soziale soziale Kompetenz spezielle Stapf stark Thema Themen Toronto überdurchschnittlichen Fähigkeiten umstritten underachiever unterschiedliche Unterstützung Untertests verschiedene viele vorgestellt Vorschulalter Vorschulkinder wichtige Aspekte Wieczerkowski und Wagner Ziel

Bibliographic information