"Wasser als Symbol des Lebens" als Thema einer Unterrichtsstunde in der 6. Klasse

Front Cover
GRIN Verlag, May 20, 2010 - Religion - 25 pages
0 Reviews
Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,3, Staatliches Studienseminar Saarland für das Lehramt für die Primarstufe und für die Sekundarstufe I Klassenstufen (5 - 9), für das Lehramt an Hauptschulen und Gesamtschulen sowie für Förderschulen und Integration, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Stunde ist als Einführungsstunde der Unterrichtseinheit »Symbole der Taufe« konzipiert. Die Schüler sollen in dieser Unterrichtsstunde – vor allem anhand ihrer eigenen Erlebnisse und Erfahrungen – einen ersten Zugang zum Symbol »Wasser« erhalten. Dabei steht ein ganzheitlich-kreativer Umgang mit der positiven Seite der Wassersymbolik im Vordergrund, wodurch die Schüler ansatzweise ein Gespür für die lebensspendende bzw. lebenserhaltende Kraft des Wassers entwickeln sollen. Die Einführungsstunde stellt den Ausgangspunkt für die zehnstündige Unterrichtseinheit zu den unterschiedlichen Symbolen der Taufe bzw. des Taufrituals dar, die im Laufe der Einheit nach und nach in den Fokus des Unterrichtsgeschehens rücken sollen. Zu Beginn der Unterrichtseinheit steht dabei das Symbol »Wasser« und seine grundlegende Bedeutung als Symbol des Lebens und der Lebenserhaltung im Mittelpunkt. In der zweiten Stunde sollen die Schüler - anknüpfend an ihre eigenen Erlebnisse und Erfahrungen mit Wasser - die Lebendigkeit und Vielfalt des Wassers erleben und nachspüren. Mit den Erkenntnissen aus den ersten beiden Stunden sollen die Schüler in einem nächsten Schritt anhand der biblischen Geschichte »Das Gespräch am Jakobsbrunnen« (Joh 4,1-42), die symbolische Bedeutung des Wassers als »lebendiges Wasser« erfahren. Die so erarbeitete symbolische Bedeutungsschicht des Wassers soll dann in der letzten Stunde der Einheit auf die Bedeutung des Taufwassers transferiert werden. Um das Verständnis der Schüler für Symbole innerhalb der Unterrichtseinheit zu erweitern, werden, wie bereits erwähnt, auch andere – für das Taufritual wichtige – Symbole behandelt. Dementsprechend werden in den darauffolgenden Stunden die Symbole Kreuz, Salböl, Licht, Kleid und Hand exemplarisch thematisiert. Zudem setzen sich die Schüler in der fünften Stunde mit der Bedeutung ihres eigenen Vornamens auseinander, mit dem sie in der Taufe angesprochen werden und der stellvertretend für die Einmaligkeit des Einzelnen, auch vor Gott, steht. In der abschließenden Unterrichtsstunde der Einheit sollen die Schüler dann die Bedeutung der erarbeiteten Symbole auf die Taufhandlung transferieren und ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Lernprozess reflektierend zur Sprache bringen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information