Weblogs und Wikis im Online-Journalismus - zur Sprache und Wirkung der neuen Kommunikationsformen

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 96 pages
0 Reviews
Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,7, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf (Institut fur Germanistische Sprachwissenschaft), 43 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Weblogs und Wikis gehoren zu den neuen Kommunikationsformen des sog. Web 2.0, das in der IT- und Internetbranche derzeit als Schlagwort des Jahres gilt. Im Vergleich zum fruheren Verstandnis des World Wide Webs, bezeichnet der Begriff Web 2.0 eine veranderte Wahrnehmung und Nutzung des Internets. So soll die Veroffentlichung von Informationen nicht mehr nur wenigen Experten uberlassen sein, es sollen vielmehr alle Nutzer integriert und beteiligt werden. (vgl. Helmes 2006: 18-19) Diese Entwicklung hat auch fur den Online-Journalismus bedeutende Folgen, denn es ist offensichtlich, "dass es im Internet mehr an Journalismus online gibt als nur den Online-Journalismus." (Bucher/Buffel 2006: 132) Zu solchen meist nicht professionell organisierten Formen des Journalismus gehoren u.a. auch Weblogs und Wikis. Deren rasante Entwicklung wirkt sich immer mehr auf die traditionelle Medienwelt aus. Diesbezuglich befurchtet Medienexperte Ehrhardt Heinold, dass sofern "Blogs aktueller als Nachrichten und Wikis umfangreicher als Lexika sind - dann stellt sich die Frage, welche Inhalte Verlage kunftig noch verkaufen konnen." (Heinold 2006: 154) So werden vor allem Weblogs als Konkurrenz zum traditionellen Journalismus gesehen, da sie diesen offenbar vor allem in Bezug auf Aktualitat, Meinungsvielfalt und Diskussionsgehalt eingeholt haben. Da sich die beiden Publikationsformen jedoch in vielerlei Hinsicht erganzen und gegenseitig unterstutzen konnen, bietet sich statt eines Konkurrenzverhaltnisses die Integration von Weblogs in das Angebot etablierter Online-Zeitungen an. So kann - angeschlossen an ein vertrauenswurdiges Unternehmen - in den Weblogs eine andere Art des Journalismus praktiziert werden. Dementsprechend soll in dieser Arbeit untersucht w
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
4
Gestaltungsprinzipien für OnlineZeitungen
17
Weblogs im OnlineJournalismus
24
Wikis im OnlineJournalismus
53
Schlussbemerkung
69
Literaturverzeichnis
86
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 72 - Deutschland In dem badischen Ort Istein hat sich ein grauenerregender Mord ereignet. Vor 17 Jahren hatten sehr arme Eltern ihr einziges Töchterchen einer englischen Familie zur Erziehung anvertraut. Die Eltern erfuhren nichts mehr von dem Schicksal der Tochter. Da kam am 24. Dez. vJ, dem Weihnachtsabend, eine Dame nach Istein, wies sich beim Bürgermeister als jene Tochter aus und ging dann, ohne sich zu erkennen zu geben, zu ihren Eltern, um ein Nachtlager bittend. Sie erhielt ein Strohlager gegen...
Page 72 - Dez. vJ, dem Weihnachtsabend, eine Dame nach Istein, wies sich beim Bürgermeister als jene Tochter aus und ging dann, ohne sich zu erkennen zu geben, zu ihren Eltern, um ein Nachtlager bittend. Sie erhielt ein Strohlager gegen das Versprechen von Fr. 5. Da nun die Alte sah, daß die Dame viel Geld bei sich trug, machte sie ihrem Mann den Vorschlag, den Gast zu ermorden. Der Mann wollte davon nichts wissen, die Frau suchte ihn deshalb zu entfernen und schickte ihn fort, Branntwein zu holen. Jetzt...
Page 27 - For the almost uninterrupted glut of war coverage flowing from the media, none of it has captured the humanity and the practical reality of the Iraqi citizenry like the 'Where is Raed?
Page 9 - Nachrichten sind es häufig eigentliche Erzählungen, die da präsentiert werden, Erzählungen mit beinahe literarischem Anspruch, mit einem hohen Anteil an Expressivität, auch mit der Absicht, Spannung zu erzeugen und den Leser in Atem zu halten.
Page 28 - Professional profile is a result of his attachment to the Hartford Courant, yet he has unilaterally created for himself a parallel journalistic universe where he'll do commentary on the institutions that the paper has to cover without any editing oversight by the Courant.
Page 27 - Einzelfall, vor allem daran erkennbar, dass sich in der ersten Kriegswoche rund 86 Prozent des gesamten Weblog-Verkehrs der USA nur auf diesen einen Blog konzentrierte.

Bibliographic information