Weblogs - eine kommunikationstheoretische Analyse: Ein neues Medium und das Problem seiner Beschreibung

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 112 pages
0 Reviews
Masterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,25 (Schweiz: 5,75), Universitat Luzern (Soziologisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Studie geht mit Hilfe der Soziologischen Systemtheorie Luhmanns der Frage nach, was Weblogs eigentlich sind. Zunachst wird versucht, computervermittelte Kommunikation von anderen Kommunikationsformen zu unterscheiden. Der haufig zu findenden Dialogmetapher, die behauptet, Internetkommunikation funktioniere ahnlich wie Face-to-Face-Kommunikation, wird ein systemtheoretischer Vorschlag internetbasierter Kommunikation entgegengesetzt. Diese kann durchaus als interaktiv beschrieben werden, ohne aber wie Interaktion zu funktionieren. Im Folgenden werden Weblogs als eine Form im Medium Internet analysiert. Es wird unterschieden zwischen der operativen Ebene der Kommunikation und den verschiedenen Selbst- und Fremdbeschreibungsvarianten. Basierend auf diesem (empirischen ) Unterschied wird gezeigt, dass Weblogs operativ gesehen weder wie Massenmedien (eine gangige Beschreibung) noch wie elektronische Tagebucher (eine andere Beschreibung) funktionieren, sondern eine eigene Kommunikationsform mit eigenen Gesetzmassigkeiten sind. Der These, dass Blogs "bessere" Massenmedien seien, wird widersprochen. Es wird aber gefragt, was fur eine Ruckwirkung das neue Medium Weblog auf die "alten" Massenmedien haben, ohne jedoch zu behaupten, dass Weblogs die Massenmedien verdrangen konnten. Dies, weil sie anderweitig funktionieren als Massenmedien und insofern kein Substitut, sondern "nur" eine Erganzung sein konnen. Es wird nach Formen in alten Medien gesucht, die erst durch Blogs uberhaupt moglich wurden. Umgekehrt werden im neuen Medium Weblog Formen ausgemacht, die aus der Imitation alterer Medien resultieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Kommunikation im Internet eine Skizze
18
Blogbeschreibungen und die Ebene der Operativität32
32
Die Veränderung der Schreibe und Leserolle
83
Quellen aus dem World Wide Web
104
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Analyse anonym Anschlusskommunikation Authentizität Autor Beispiel beispielsweise Beiträge Beobachter Beobachtung zweiter Ordnung Beschreibung bestimmten beziehen Biografiegenerator Blogeintrag Bloggende Blogger Blogkommunikation Blogosphäre Blogplattformen Blogs Blogschreiber Bohn Bruns Buchdruck Bucher/Büffel 2005 Computer computervermittelte Kommunikation deshalb Dialogmetapher Diemand durchaus eigentlich Eintrag elektronischer Schriftlichkeit Elena Esposito Endres entscheidend ermöglicht erst Esposito explizit Fernsehen Form Funktion Funktionssystems geht gerade geschrieben gibt gleichen häufig Homepages Informationen insofern Interaktion Interaktivität Internet Irakkrieg Journalismus Journalisten killed Kommentare Kommentarfunktion Kommunikationsbegriff Kommunikationsform Kommunikationstyp könnte kursiv im Original Leser letztlich Link Luhmann Massenkommunikation massenmediale Kommunikation medialen Mitteilung möglich mündlichen muss natürlich Neuberger 2005b Neue Medien neuen Mediums online Online-Tagebücher operative Ebene operativen Konstruktivismus Paratexte Person Phänomen Podcasting Prillinger 2004 Problem Publikum Realität respektiv riots Salam Pax scheint Schmidt Schönberger 2006 Schreiben Schrift Schriftbasiertheit Selbstbeschreibung sichtbar soll sozialen Stand System systemtheoretischen Tagebuch tatsächlich technisch Text Themen Thimm/Berlinecke 2007 Uighur Unterschied Veränderungen vermutlich viele Watchblogs Weblogs Wehner wichtig Wijnia wissenschaftliche Zeitung

Bibliographic information