Weck mich am Arsch!: Das Handbuch für Langschläfer

Front Cover
Heyne Verlag, Apr 9, 2012 - Fiction - 192 pages
0 Reviews
Der frühe Vogel kann mich mal

Langschläfer sind träge, faul, verpassen den Tag und kommen nicht aus dem Quark. Wer hingegen frühmorgens schon fit ist, gilt als produktiv, fleißig und leistungsorientiert. Dieses Buch räumt mit solchen Vorurteilen auf und zeigt, wie wichtig und gesund das Ausschlafen für uns ist. Inklusive der besten Ausreden fürs Zuspätkommen und Tipps gegen früh aufstehende Partner. Ein Mutbuch für alle, die den Wecker gerne mal an die Wand schmeißen würden.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorab ein ausgeschlafenes Vorwort
Von Eulen und Lerchen das LangschläferGen
Musiker versus Bäcker die besten Jobs für Langschläfer
Brunch Rezepte für Ausgeschlafene
Reif für die Insel Urlaub für Langschläfer
Schlaf Kindlein Schlaf vom Säuglingsalter zur Pubertät
Tierisch müde die zehn größten Faulpelze
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

Ralf Prestenbach war nicht nur Messdiener, Lektor und Klosterschüler – um ein Haar wäre er auch katholischer Priester geworden. Doch als ihm dämmerte, dass der Mensch sich nicht durch seinen Glauben, sondern durch seinen Verstand an die Spitze der Nahrungskette gekämpft hatte, wählte er die dunkle Seite der Macht und eröffnete einen Musikclub und eine Strandbar in Koblenz am Rhein.

Bibliographic information