Wegweiser f r Investoren zur Analyse des deutschen Aktienmarktes: F hrt die Fundamentalanalyse oder die Technische Analyse zur h”heren Rendite?

Front Cover
Diplomica Verlag, 2012 - Business & Economics - 164 pages
0 Reviews
Das schnelle Geld, zumindest der Glaube daran, lockt immer mehr Menschen an einen speziellen virtuellen Ort. Durch die Computerisierung ist es f r jede Person, die ber einen Internet f„higen Rechner verf gt m”glich, sich mittels weniger Mausklicks an den Finanzm„rkten zu engagieren. Immer mehr wird ber die B”rse, deren tagt„gliche Entwicklung und damit einhergehende m”gliche finanzielle Unabh„ngigkeit bei richtiger Deutung der Kursbewegung, oder ber Millionenverluste bei Fehleinsch„tzung, berichtet. Dennoch bieten Banken, Broker wie auch andere Finanzdienstleister speziell f r den Trading?Interessierten immer mehr M”glichkeiten an, sich als eigenst„ndiger Finanzexperte zu versuchen. Und seit etlichen Jahren wird immer wieder ein B”rsen-Spiel im europ„ischen Raum durchgef hrt, bei welchem derjenige, der die h”chste Rendite bis Spielende erwirtschaftet, sage und schreibe 1.000.000 Euro erh„lt! Die magische Anziehungskraft, die von einer solchen Summe ausgeht, ist f r immer mehr Personen der Beweggrund, dem Wesen der B”rse tiefer auf den Grund zu gehen, und das nicht nur in einer Simulation. Es wird echtes Geld eingesetzt - eine Unternehmung gestartet - um diese sechsstellige Summe eines Tages im eigenen Depot erblicken zu k”nnen. Ein weiterer Trader ist geboren. Die Ergebnisse der durchgef hrten Untersuchung sollen b”rseninteressierten helfen, auf einer guten Informationsbasis die am Besten funktionierende Analysemethode auszuw„hlen. Das Ergebnis der Untersuchung in diesem Buch ist nahezu eindeutig. Dennoch ist Fakt, dass die Zukunft keiner mathematischen Vorhersage folgt. Ebenfalls gibt es keine Abk rzung die hilft, den Weg zur finanziellen Unabh„ngigkeit beschleunigt zu durchschreiten. So gilt es, den hier niedergeschriebenen Inhalt als Wegweiser zu verstehen. Die Aufgabe der durchgef hrten Untersuchung liegt darin, basierend auf der technischen Analyse die Sinnhaftigkeit von Kauf- und Verkaufsentscheidungen sowie die daraus resultierenden Erfolgs- bzw. Misserfolgschancen aufzuzeigen und diese den Ergebnissen der Fundamentalanalyse gegen berzustellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Tabellenverzeichnis
1
Unterschiedliche Ansätze der Aktienanalyse
4
Grundlagen der Aktienanalyse
7
Hausse Dow Jones 20032004
10
Konsolidierung DAX 20072008
11
Topdown Vorgehensweise
15
Konzepte zur Unternehmensanalyse
17
Analyseprozess schematische Darstellung
18
Doppelboden
50
Fallende KeilFormation
51
Kurszielberechnung bei einer RechteckFormation
53
Kurszielberechnung der WimpelFormation
54
Kurszielberechnung des ansteigenden Dreiecks
55
Kurszielberechnung der SchulterKopfSchulter Formation
56
Abwärtstrendlinie und Trendbruch im DAX
57
Kurslücken Gaps
59

Tabelle
19
Methoden der Unternehmensbewertung
22
Formelverzeichnis
25
Technische Analyse TA
32
Gesamtüberblick Technische Analyse
34
Darstellungsformen der Technischen Analyse
35
Aktien Zeitreihenmodell nach Charles H Dow
36
Aufwärtstrend mit ansteigender Trendlinie
37
Abwärtstrend mit fallender Trendlinie
38
Linienchart
39
Kerzenchart oder CandlestickChart
40
Point Figure Chart
41
Flagge im Aufwärtstrend
43
Ansteigendes Dreieck
44
Symmetrisches Dreieck
45
DoppelTop
47
SchulterKopfSchulter Formation
48
Inverse SchulterKopfSchulter Formation
49
Gleitender Durchschnitt
60
Moving Average Convergence Divergence
61
Divergenz in MACD und Kursverlauf
62
Relative Stärke Index
63
Momentum Indikator
65
Williams Percent Range
66
Chaikins Volatility
67
Dynamic Momentum Index
68
Praxisbezogene Anwendung
76
Indirekte Ermittlung des Cashflows DCFVerfahren
82
Innerer Wert der Bayer Aktie 20082010
87
Ergebnis der TechnischenAnalyse für den AutomobilSektor
94
Ergebnisse je Marktphase der Fundamentalanalyse
100
Ergebnisse der Formationsanalyse 2008 2010
107
Fazit und Ausblick
109
Filmographie
124
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

Clemens Liepert, 1980 in ™sterreich geboren, wurde mit 20 Jahren durch den Live-Berichterstatter Markus Koch auf die Finanzm„rkte aufmerksam, woraus sich viele Jahre sp„ter eine groáe Leidenschaft f r eben diese entwickeln sollte. Nach Abschluss des Kollegs f r Informationstechnologie an der HTL-Rankweil begann das Berufsleben. W„hrend dieser Zeit r ckten die Finanzm„rkte immer mehr in den Mittelpunkt seines Interesses. Durch das Bachelor-Studium der Betriebswirtschaft an der FH Vorarlberg und entsprechender Themenwahl der Abschlussarbeit wurde sein Wissen weiter vertieft. Die t„gliche Analyse der Finanzm„rkte, das aktive Trading und die gezielte Weiterbildung in diesem Bereich faszinieren ihn seit etlichen Jahren. Sein Tatendrang ist noch nicht gestillt und so arbeitet er am Projekt einer Informations-Plattform f r B”rsen-Interessierte mit dem Ziel, die wichtigsten Grundlagen und hilfreiche Tipps an all jene zu vermitteln, die den Einstieg in die Finanzm„rkte noch nicht wagten. Mehr dazu finden Sie auf www.TEWOHEM.com.

Bibliographic information