Weiblichkeit und Schuldbegriff im bürgerlichen Trauerspiel des 18. Jhs.

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universitat Duisburg-Essen, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Arbeit diskutiert die Schuld der Frau in Lessings Emilia Galotti und Sara Sampson so wie den Schuldbegriff der Frau in Schillers Kabale und Liebe, hinsichtlich dem Konflikt zwischen den hofischen und burgerlichen Moralvorstellungen., Abstract: Im Verlauf meiner Hausarbeit werde ich verdeutlichen, dass Schuld als moralische Emotion und zentraler Aspekt des burgerlichen Trauerspiels zu interpretieren ist, der in Lessings Emilia Galotti aus dem Verstoss gegen die burgerlichen Normen entsteht und mangels Kommunikation zum tragischen Ende der Handlung fuhrt.6 Des Weiteren reflektiert die burgerliche Trauerspielthematik, die von Shakespeare begrundet wurde und dann von Lessing 1755 fur sein erstes burgerliches Trauerspiel Miss Sara Sampson ubernommen worden war, die gesellschaftlichen Veranderungen dieser Zeit, als das Burgertum den 3. Stand reprasentiert. Somit ist die Standeklausel charakteristisch fur die damalige Gesellschaftsstruktur des 18. Jahrhunderts, die Adel und Burgertum voneinander trennt. Das Motiv des burgerlichen Trauerspiels, das den gemischten Charakter mit Fehlern anstatt heroischer Gestalten darstellt und den Schauplatz der Tragik in die Familie verlegt, wurde auch von Schiller in seinem dritten Drama 1783-84 Kabale und Liebe ubernommen.7 Hinzu kommt der Kontrast der damaligen Gesellschaftsstruktur des 18 Jahrhunderts zwischen dem dekadenten Adel, der in den burgerlichen Dramen Lessings und Schillers als unselbstandig und intrigant dargestellt wird, und der burgerlichen Familie, die durch ihr Tugendhaftigkeit und Selbstandigkeit charakterisiert wird.8 In meiner Hausarbeit werde ich mich jedoch, anhand von Lessings Emilia Galotti und Sara Sampson wie auch Schillers Kabale und Liebe, mit der Problematik der Weiblichkeit im burgerlichen Trauerspiel des"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information