Welche ökonomischen sowie psychologischen Chancen und Probleme bringt eine Nachfolgeregelung für die Führung von Familienunternehmen mit sich?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,00, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Institut für Strategische Unternehmensführung), 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Generationswechsel in einem Familienunternehmen ist eine einzigartige unternehmerische Herausforderung, die sowohl die unternehmerische, als auch die persönliche Existenz berührt. Die Nachfolgeregelung stellt die Weichen für die Zukunft und leitet eine neue Phase in den Familienbetrieben ein. Diese Herausforderung kann ein tödliches Hindernis sein, oder aber als Symbol für neue Energie und Impulsivität fungieren und schließlich motivieren. Um diese Chance nutzten zu können, muss die Nachfolge als eine permanente, strategische Führungsaufgabe ersten Ranges gesehen und gelebt werden. Die Planung des Generationswechsels stellt an die ältere wie an die jüngere Generation sehr hohe Anforderungen, die nur durch ein gelungenes Netzwerk von emotionalen, fachlichen, juristischen und steuerlichen Kompetenzen der Unternehmensführung bewältigt werden können.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Achtung Älterwerden Aspekt der Nachfolge Aufgrund Ausgleichsansprüche Auswirkungen Available Beispiel einer Muster beispielsweise Beringhaus bringt eine Nachfolgeregelung Chancen und Probleme Defiziten Eigentümer und Unternehmen einzigartige eliminieren emotionale Aspekt Erbfall erkannt und umgesetzt essentielle familiäre Familie familieninterner Familienmitgliedern Familienunternehmen ganzheitlich regeln Familienunternehmen spielt family and firm Frankfurt Führung von Familienunternehmen Führungsaufgabe Gebende Gefahren gelung Generationswechsel in Familienunternehmen GRIN Verlag Habig Helbling Management Consulting Hennerkes Herausforderung Hinterhuber hohen http://www.uibk.ac.at/c/c4/c436/u_fuehrung/de/lehre/frame.html Integrating family Integration von Unternehmen Junior klare Konkurs Krause Welche ökonomischen langfristige Lao Tse meist Michael Krause Mueller-Harju muss die Nachfolge Nachfolge im Familienunternehmen Nachfolge in Familienbetrieben Nachfolgeplanung Nachfolgeproblems negative Nehmenden Neounternehmer New York ökonomischen sowie psychologischen on-line optimieren patriarchalischen Führungsstil persönliche Pflichtteil Präventive Maßnahmen Prinzip der Verantwortung Probleme bringt Reinhold Nick richtig Selbstmotivation Senior somit sowie psychologischen Chancen Stakeholder Strategische Unternehmensführung Strukturproblematik Stufe der Achtsamkeit Toa Te King übersetzt von Reinhold Unsere Unternehmenskultur Unternehmensnachfolge unternehmerischen Vertrauen Vertrauenskultur wesentlich Wiesbaden Zukunftssicherung von Familienunternehmen

Bibliographic information