Welche Chancen und Risiken liefert der Medienumbruch für soziale Bewegungen?: Analyse anhand eines Zeitvergleichs: Montagsdemonstrationen in der DDR und der Arabische Frühling

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (IfKW), Veranstaltung: Hauptseminar Offentlichkeitsdynamiken, Sprache: Deutsch, Abstract: Sie tragt rote Lackschuhe, Netzstrumpfe und sonst nichts. Die agyptische Bloggerin Aliaa Magda Elmahdy hat sich im vergangenen November zum Protest gegen die immer noch vorherrschende Zensur in Agypten ausgezogen und damit ihr Heimatland in Aufruhr versetzt. Diktator Mubarak ist zwar gesturzt, doch die Tabus sind geblieben. In einem der Bilder bedecken gelbe Balken ihre Augen, ihren Mund und ihre Scham. "Die Balken sollen unsere Zensur von Wissen, Ausdruck und Sexualitat darstellen," so die Bloggerin. ( Nackte Studentin entzurnt Agypter," 2011) Ein junger Mann versucht auch in Tunesien etwas zu verandern und auch er nutzt das Internet um seine Botschaft zu verbreiten. Rapper Hamada Ben Aoun, genannt El General, ist zur Stimme der tunesischen Revolution geworden. Im November 2010 veroffentlicht er sein Lied "Rais Lebled" auf Facebook: Herr Prasident, dein Volk stirbt, / das Volk isst Dreck. / Schau, was passiert, / das Elend ist uberall." Zeilen, die bald auch in Kairo und in Bahrain auf den Strassen zu horen sein werden. Fur drei Tage wird der Rapper im Januar vergangenen Jahres gefangen gehalten, die jungen Tunesier gehen fur ihn auf die Strasse, als er freikommt ist er ein Star. Hamada hat die Welle erschaffen, er hat sie geritten - jetzt wollen die Leute Veranderung und keine Revolutionslieder," sagt sein Manager. ( Der Junge, der den Prasidenten sturzte," 2011) Junge Menschen wie Elmadhy und El General sind die wahren Helden der arabischen Revolution. Es sind die Jugendlichen, die sich als Erste gegen die Herrscher auflehnen und den arabischen Fruhling ins Leben rufen. Immer an ihrer Seite, das Internet: Wunderwaffe, Organisationswerkzeug, Sprachrohr. Die folgende Arbeit untersucht, welche Moglichkeiten das Internet sozialen Be"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information