Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Unternehmenskultur, der Führung und der Innovationsfreudigkeit eines Unternehmens? Beleuchtet am Beispiel der TÜV Rheinland Group

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 18, 2007 - Business & Economics - 39 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln, Veranstaltung: Innovationsmanagement, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Interesse an den Themen „Unternehmenskultur“ und „Innovationsmanagement“ nimmt stetig zu. Diese beiden Variablen sind wichtige Voraussetzungen für den Unternehmenserfolg. Dies ist hauptsächlich auf den verschärften Wettbewerb und die kulturellen Veränderungen zurückzuführen. Unternehmen müssen sich heutzutage ihre Vorteile hart auf dem Markt erkämpfen. Die Zeiten der Dominanz durch erstklassige Produktqualität und effektive Verkaufs- und Distributionssysteme sind heute für immer kürzere Zeit gültig: Man kann sie relativ leicht übertragen und das Know-how auf dem Markt käuflich erwerben. Dies gilt jedoch nicht für die Wettbewerbsvorteile, die sich Unternehmen auf grund ihres ausgezeichneten Personals verschaffen. Heute liegt der einzige Wettbewerbsvorteil in hochqualifizierten, leistungsfähigen und leistungsbereiten Mitarbeitern. Somit stellt sich die Frage, welche Möglichkeiten gibt es, engagierte Mitarbeiter auf Dauer zu halten? Dies ist durch einen angemessenen, anpassungsfähigen Führungsstil und eine intensive „Pflege“ der Unternehmenskultur möglich. Doch wenn ein Unternehmen eine starke Unternehmenskultur besitzt, bedeutet das nicht, dass es sich auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen kann, denn für die Überlebensfähigkeit eines Unternehmens ist seine laufende Anpassung an veränderte Verhältnisse und seine Lernfähigkeit entscheidend. In dieser Hausarbeit wird der Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur, Führung und der Innovationsfreudigkeit eines Unternehmens beleuchtet. Ein Konzept zur Analyse der Unternehmenskultur sowie Handlungsempfehlungen für die TÜV Rheinland Group werden im Anhang dieser Arbeit dargestellt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Alderfer angekreuzt Anteil neuer Produkte Arbeitsmotivation Auflage Betriebswirtschaft Betriebswirtschaftliche Organisationslehre Campus Verlag Clan-Typ Erfahrungen eines Insiders Erfolg der TÜV erfolgreichen Vermarktung Fachhochschule Köln FH Köln Franken Frankfurt am Main Freizeitgesellschaft Führungspersönlichkeiten funktionale Unternehmenskultur Funktionen der Unternehmenskultur Gablers Wirtschaftslexikon ganze Welt gemeinsam Generationswechsel Gerd Bucerius Gesamtumsatz erzielt Group wird Wert halten die TÜV Handeln Hierarchie-Kultur hoc-Kultur Hygienefaktoren Ideen Ideenpotenzial der Unternehmung Ideenumsetzung Innovationen Innovationsförderliche Unternehmenskulturen Innovationsfördernde Unternehmenskultur Innovationsteams Insiders bei zwei Integration Kommunikation Koordination kreativ Kreativität Kultur Kulturtypen Langfristig Main und New Management Markt Mitarbeitergesprächen Motivation Multiple Choice Fragen München und Wien New Jersey New York Oldenbourg Verlag Organisationen Organisationsmitglieder Originäre Funktionen Perspektiven für Wissenschaft Produkte am Gesamtumsatz Produktidee zur erfolgreichen Projekt Rheinland Group zusammen Skript Innovationsmanagement Skript Wissensmanagement Sm-U starke und funktionale Subkulturen Swetlana Tabelle TÜV Rheinland Group Unsere Unternehmensführung Unternehmensstrategie untersuchten Unternehmen setzen Verlag Dr Volkswirtschaft Welt der Wirtschaft Wertewandel Wever Wiesbaden Wirkungen der Unternehmenskultur Wissenschaft und Praxis zwei Spitzenunternehmen

Bibliographic information