Wer sich ein Bildnis macht: Ein Fall für Commissario Mariani

Front Cover
Goldmann Verlag, Nov 20, 2009 - Fiction
0 Reviews
Konkurrenz für Commissario Brunetti und Kurt Wallander: Antonio Mariani ist da!

Der Genueser Commissario Mariani atmet auf – endlich laufen die Fäden der brutalen Mordserie, in der er ermittelt, in der Wohnung eines vermeintlichen Selbstmörders in Cuneo zusammen. Die Aufklärung scheint zum Greifen nahe. Doch dann macht Mariani eine schockierende Entdeckung: In der Wohnung des Toten findet er ein Foto seiner Frau Francesca. Betrügt sie ihn? Von Zweifeln hin und her gerissen, stürzt er sich in die Ermittlungen. Dabei muss Mariani sich jedoch besonders vorsichtig verhalten, denn er will weder, dass Francesca von seinem Fund erfährt, noch, dass die Kollegen etwas von seinem ganz persönlichen Interesse an dem Fall bemerken ...

Der neue Roman aus der Krimi-Serie um den Genueser Commissario Antonio Mariani.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

KAPITEL 2
KAPITEL 3
KAPITEL 4
KAPITEL 5
KAPITEL 6
KAPITEL 7
KAPITEL 8
KAPITEL 9
KAPITEL 13
KAPITEL 14
KAPITEL 15
KAPITEL 16
KAPITEL 17
KAPITEL 18
KAPITEL 19
KAPITEL 20

KAPITEL 10
KAPITEL 11
KAPITEL 12
KAPITEL 21
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Maria Masella, 1948 geboren, lebt und arbeitet in Genua. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, war sie viele Jahre als Mathematiklehrerin tätig. Ihre Kurzgeschichten und Erzählungen wurden mehrfach ausgezeichnet, u. a. gewann sie den italienischen Krimipreis "Gran Giallo Città di Cattolica". Mit ihrer Krimiserie um den Genueser Commissario Antonio Mariani gelang Maria Masella der Durchbruch in Italien: Alle sechs Bände stehen auf den Bestsellerlisten und werden demnächst verfilmt.

Bibliographic information