Werbewirksamkeit von Product Placement am Beispiel des Kinofilms "I, Robot"

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,3, Hochschule der Medien Stuttgart, Veranstaltung: Wissenschaftliches Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Werbung ist eines der wichtigsten Instrumente der Wirtschaft um Kunden uber Produkte zu informieren und sie nach Moglichkeit zum Kauf des jeweiligen Produktes zu bewegen. Standig werden neue Werbestrategien entwickelt und getestet. Jedem sind schon einmal bekannte Marken oder Firmen in Filmen aufgefallen und manch einer hat auch schon daruber nachgedacht ob eine solche Werbung beabsichtigt wurde und ob diese Werbeform nicht mit dem Gesetz in Konflikt gerat. Product Placement ist mittlerweile eine haufige Werbeform in Spielfilmen und sogar TV-Serien. Diese Form ist mindestens genauso umstritten wie erfolgreich. Diese Tatsache macht das Thema interessant und hat auch mich dazu bewegt mir genau dies naher anzusehen. Das Filmbeispiel I, Robot" habe ich gewahlt, weil mir in diesem Film das erste Mal eine Produktplatzierung aufgefallen war. Ziel dieser Arbeit ist, die Werbewirksamkeit von Product Placement anhand des Beispielfilms I, Robot" herauszuarbeiten. Dazu werden zunachst die Grundlagen und allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen erlautert. Danach wird der Beispielfilm analysiert und die einzelnen Placements aufgefuhrt. In dieser Arbeit liegt der Schwerpunkt auf dem I, Robot" Placement von Audi.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundlagen und Abgrenzungen
2
Product Placement in Kinofilmen
7
Fazit
15
Quelleverzeichnisverzeichnis
20
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Tobias Becker is a lecturer at the Freie Universitat Berlin. His research focuses upon the history of popular culture and urban history in Europe in the nineteenth and twentieth centuries and his publications include Inszenierte Moderne. Populares Theater in Berlin und London, 1880 1930 (2014) and Die Stadt der tausend Freuden. Vergnugungskultur um 1900 (edited with Anna Littmann and Johanna Niedbalski, 2011).

Bibliographic information