Werbung und Geschlechterrollenvermittlung als Unterrichtsgegenstand im Deutschunterricht

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Padagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur), Veranstaltung: Werbung und Didaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit einiger Zeit ist die Didaktik erfolgreich dabei Moglichkeiten zu entwickeln neben dem Buch die anderen bedeutsamen Massenmedien" Fernsehen, Film, Zeitungen und in neuester Zeit auch das Internet in den Schulunterricht zu integrieren. Die vorliegende Arbeit soll an diese Ansatze anknupfen und ein entsprechendes Unterrichtskonzept vorstellen. Zuvor erfolgt in diesem Abschnitt ein kurzer Blick auf den Forschungsstand der Didaktik zum Thema Medienintegration. Dabei wird unter Medienintegration" vor allem die Integration der oben erwahnten, neuen Medien verstanden, deren Einfluss auf alle Bevolkerungsmitglieder wird heutzutage kaum mehr bestritten wird. Diese Tatsache hat zur Folge, dass sich auch die moderne Didaktik diesem Problem mehr und mehr zuwendet und eine starkere Berucksichtigung der neueren Medien wie Film und Fernsehen im Schulunterricht thematisiert.1 Doch bereits in den siebziger Jahren wurde im Rahmen der aufkommenden Mediendidaktik eine kompetente Kritikfahigkeit gegenuber Fernseh-, Zeitschriften- und Radiokonsum als oberstes Lernziel formuliert.2 Heute zu Beginn des 21. Jahrhunderts, erscheint dieses Postulat hochst aktuell, zumal zu den oben genannten Medien noch das boomende Medium Internet hinzuzurechnen ist und sich gerade fur die jungere Generation erschliesst. Als Ziele eines modernen Medienunterrichts werden vor allem Medienkompetenz, sowie Asthetische und Politische Bildung genannt.3 Laut Jutta Wermke ist unter Medienkompetenz die Fahigkeit des Rezipienten bzw. Users zum sachgerechten und selbstbestimmten Umgang mit Medien" zu verstehen.4 Achim Barsch versteht unter ihr ferner die Fahigkeit Medien in sozialer Verantwortung sowie in kreativem und kollektivem Handeln zu gestalte"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitt ADAC motorwelt akademische Texte Anhang Arbeitsform Arbeitsphasen Aufgabenstellung Austauschphase Begründung des Unterrichtsgegenstandes beide Werbeseiten Bevölkerungsmitglieder Didaktik Doppelstunde eigenen Gruppenergebnisse Einstiegsphase Einzelarbeit Eishockey Erarbeitung Erfolgreich unterrichten Ergebnisse Ergebnissicherung Fazit Feinziele Fernsehen folgenden Förderung Formulierungen Fünfergruppe Fußball G8-Lehrplan Geplanter Unterrichtsverlauf gesamten Unterrichtseinheit Geschlechterklischees Geschlechterrollenvermittlung als Unterrichtsgegenstand Geschlechtsrollenstereotype Gesellschaft gezielt Green Grobziele Gruppe Gruppendiskussion Gruppenergebnis Hausaufgabe Hippmann http://www.karlsberg-urpils.de Integration von Werbung Internet Jahrgangsstufe Jonas Kessler Werbung Karlsberg Karlsberg-Werbung Kärtchen Kasten Klasse Klischees konkrete Werbebeispiele Kooperativen Lernens kulturell Lehrplan Bayern Leitfaden Lernziel Medienkompetenz Männer Massenmedien Mediendidaktik Medienintegration Medienunterricht Meyer Minuten eingeplant Multivan-Werbung neuen Medien Overheadprojektor Partnerpuzzle Phase Doppelter Placemat-Verfahren Präsentationsphase Printmedien reflektieren Schüler mit Migrationhintergrund Schüler sollen Selbstkompetenz Siehe Arbeitsauftrag sollen die Schüler sollte soziale Sozialisation Sozialkompetenz Tafelbild zur Erarbeitungsphase Textzeile Thema Geschlechterrollen Thema Geschlechterrollenvermittlung Tisch typische Geschlechterrollen übernehmen unserer Unterrichtsentwurf Unterrichtsgegenstand im Deutschunterricht Unterrichtsgegenstandes Medien Unterrichtsreihe zum Thema Vermittlungsphase Vorstellung verfestigt Werbebild Werbemacher Werbeplakate Werbung und Geschlechterrollenvermittlung Zeitungen zunächst zwei

Bibliographic information