Werbung und der Antagonismus zwischen Marketing und Verbraucherpolitik: Das Fallbeispiel Functional Food

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,3, Universitat Hohenheim, Sprache: Deutsch, Abstract: "Gesundheit zum Essen?," "Fitness aus dem Kuhlregal?," "Leistung aus der Dose?," "Vitalitat aus der Flasche?" Die eigentlichen Grunde der Nahrungsaufnahme, namlich schlicht das "Satt-werden" und die "Nahrstoffversorgung," sind in vielen Teilen der Bevolkerung nicht mehr die einzigen Anreize fur den Kauf bestimmter Produkte. Lebensmittel mit Zusatznutzen (Functional Food oder funktionelle Lebensmittel) eroberten in den letzten Jahren den Markt und stellen seither hohe Anforderungen an die Marketingabteilung der Unternehmen, an Verbraucherschutzer und die Verbraucher selbst. Im Vordergrund wird der Zielkonflikt zwischen Marketing und Verbraucherpolitik analysiert, wobei insbesondere das Thema "Werbung" herausgestellt wird. Neben den informationsokonomischen Grundlagen, werden marktspezifische Problematiken, rechtliche Aspekte sowie Fallbeispiele aus der Praxis thematisiert."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

11 LFGB Actimel Adler Anbieter Anforderungen Angebot Antagonismus zwischen Marketing asymmetrischer Informationsverteilung beein Beeinflussung der Verbraucher Beispiele Beta-carotene beworben Calcium cher Danone Donges/Freytag EFSA entstehen Erfahrungseigenschaften erhöhten Cholesterinspiegel Fallbeispiel Functional Food Foodwatch 2009a funktioneller Lebensmittel Gesetz Gesundheit gesundheitsbezogener Angaben gesundheitsfördernde Wirkung Gewinner des goldenen Goldenen Windbeutels GRIN Verlag Grundlagen als Teil Güter Gütermarktes Health Claims Health Claims-Verordnung herkömmliche Naturjoghurt hohe Qualität Homburg/Krohmer 2006 Informationsdefizit Informationsökonomische Grundlagen informationsökonomischen Dreieck Intensität des Werbegrads Internet Kauf beurteilen Kloss Konsumenten Konsumentensouveränität Kroeber-Riel/Weinberg 2008 Kuhlmann Leitbild Maier Maier et al Marketing und Verbraucherpolitik Markt für Functional Meyer Milchprodukte Nachfrager Nährstoffen nährwert ökonomisch positiv probiotischer Problematik dargestellt Prozess der Erwartungsbildung schlecht informierte Marktseite Schleifer 2005 Seibig somit sowie Substanzen Sucheigenschaften Teil der Verbraucherpolitik Testurteile Thema Werbung Trittbrettfahrer Unternehmen Vahrenkamp 1991 Verbot irreführender Werbung Verbot krankheitsbezogener Werbung Verbraucherschützer Verbraucherzentralen Verordnung Vertrauenseigenschaften Verzehr vielen Vitamine Weitere Werbung erhalten Werbung gemäß Wirkstoffs Wohlbefindens Würfelzucker Ziel des Marketings Zott Zusatznutzen

Bibliographic information