Werkzeugkasten für ein zukunftsorientiertes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM): Oder die Antwort auf die Frage 'Warum sich BGM für Unternehmen lohnt'

Front Cover
Diplomica Verlag, 2009 - Business & Economics - 122 pages
0 Reviews
Steigende Ausgaben im Gesundheitswesen, hohe Arbeitsausfallkosten bedingt durch Krankheit und der demographische Wandel haben dazu geführt, dass Unternehmen und Krankenkassen seit einigen Jahren versuchen die Bereiche Arbeit und Gesundheit besser in Einklang zu bringen. Das "Zauberwort" heißt Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Doch wie muss eine Gesundheitsförderung aussehen um den zukünftigen Herausforderungen der Arbeitswelt gerecht zu werden? Von der Arbeitsunfähigkeitsanalyse, dem Arbeitskreis gesundes Unternehmen über die Demographieberatung, der Ergonomischen Arbeitsplatzanalyse bis zu Präventionsangeboten u.v.m zeigt der Autor Jochen Wendling an Beispielen aus der Praxis welche "Werkzeuge" für die Implementierung und die nachhaltige Durchführung von BGM in Unternehmen zur Verfügung stehen. An Hand einer Studie in Unternehmen mit langjähriger BGM-Erfahrung gibt er Antworten auf die Fragen: Aus welchen Motiven investieren Unternehmen in diesen Bereich? Wo liegen die Erfolgsfaktoren? Wie hoch ist der Erfolg und wie lässt er sich messen? Welche "Werkzeuge" haben die Betriebe verwendet und wie hilfreich waren diese? Das Buch richtet sich an Manager, Personalentwickler, Wirtschaftswissenschaftler und Betriebsräte gleichermaßen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2009)

Jochen Wendling, MBA, studierte Betriebswirtschaft in Koblenz Oberwerth, danach am RheinAhrCampus Remagen bis 2007 Gesundheit- und Sozialwirtschaft. Er arbeitet seit uber zehn Jahren als Leiter Gesundheitsforderung bei der AOK Rheinland-Pfalz.

Bibliographic information