Wertorientierte Steuerung bei den im Nemax50 notierten Unternehmen - dargestellt anhand einer empirischen Untersuchung

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 31, 2003 - Business & Economics - 108 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Fachhochschule Bielefeld (FB Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Der globale Wettlauf um das Kapital sowie die wachsenden Renditeforderungen der Investoren haben zu einer deutlichen Verschärfung der Bedingungen zur Kapitalbeschaffung geführt und erfordern dementsprechend ein Umdenken in der bisherigen Unternehmensstrategie. Vor diesem Hintergrund postuliert die wertorientierte Unternehmensführung eine stärkere Orientierung an den Interessen der Kapitalgeber und stellt die Steigerung des Unternehmenswertes in den Mittelpunkt des Handelns und der Denkweise des Managements. Insbesondere kapitalmarktorientierte Unterne h- men unterliegen aufgrund der zunehmenden Internationalisierung der Kapital- märkte sowie der großen Konkurrenz um Beteiligungskapital der Notwendigkeit, den Forderungen der Kapitalgeber durch eine Steigerung des Unternehmens- wertes nachzukommen.Der Auffassung Süchtings zur Folge, der sich in der vorliegenden Arbeit angeschlossen wird, lauten die Anweisungen an die Unter- nehmensleitung daher: „Handle so, dass der Kurswert des Aktienvermögens deiner Gesellschafter maximiert wird.“ Nur solche Unternehmen, die sich den neuen Marktgesetzen anpassen, we rden auf den Kapitalmärkten dauerhaft wettbewerbsfähig sein. Eine Fokussierung auf die wertorientierte Unternehmensführung hat zur Folge, dass auch die betriebswirtschaftlichen Steuerungsinstrumente dieser veränder- ten Führungsphilosophie anzupassen sind. In dieser Arbeit werden die Begriffe „wertorientierte Unternehmensführung“ bzw. -steuerung synonym mit den Bezeichnungen Shareholder Value-Ansatz und Value Based Management verwendet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
iv
II
vii
III
37
IV
48
V
84

Other editions - View all

Common terms and phrases

Analyse Ansatz Anteilseigner Arbitrage Pricing Theory Aufl befragten Unternehmen Berechnung Bewertung bezüglich Bezugsgrößen Börsensegment Brutto Cash Capital Employed CAPM CFROI DCF-Verfahren demnach Deutsche Börse Discounted Cash Flow Economic Value Added Eigenkapital Eigenkapitalgeber Eigenkapitalkosten Eigenkapitalkostenermittlung Einsatz wertorientierter empirische Untersuchung Entlohnung entsprechen Ergebnisse Erhebungsbogen Ermittlung Ertragswertmethode Flows folgende Form Formel freien Cash Freier Cash Flow Gliederungspunkt Grafik Horváth Instrumente Interesse Investition Investor Relations Kapitalkosten Kapitalkostensatz Kapitalmarkt Konzept KPMG langfristige Managementvergütung Marktwert Methoden der Performancemessung Nemax 50 Gesellschaften Nemax 50 Unternehmen Nennungen Neuen Marktes Operating Profit originäre Pape Pellens Performancemessung primäre Anspruchsgruppe Rahmen Rangfolge Rappaport Reichmann Rendite Rentabilitätskennziffern Residualwert Return on Investment Risiko ROCE Segment Shareholder Value Shareholder Value-Ansatz sowie Spitzenkennzahl Stakeholder Stelle Strategie Studie traditionelle Kennzahlen überarb Unternehmensführung Unternehmenswertes Unternehmensziele Value Based Management variablen Verfahren verwenden WACC Wachstumsstrategien Wert wertorientierte Kennzahlen wertorientierten wertorientierten Unternehmensführung wertorientierten Unternehmenssteuerung wertorientierten Vergütung wertorientierter Steuerungsinstrumente Wertsteigerung Ziel Zielgrößen Zielsetzung

Bibliographic information