Wessen Strom?: Ansichten vom Rhein

Front Cover
Leopold R. G. Decloedt, Peter Delvaux
Rodopi, Jan 1, 2001 - Literary Criticism - 229 pages
0 Reviews
Wie das Meer haben auch Fl sse schon immer eine starke Anziehungskraft auf die Menschen ausge bt - nicht nur wegen der Wasserversorgung. Fl sse garantieren einen besseren und leichteren Kontakt mit anderen Regionen und L ndern, indem man sie als Verkehrswege ben tzen kann.Diesem verbindenden Element steht aber eine trennende Komponente gegen ber. Ein extremes Beispiel daf r ist die Spree, die im geteilten Berlin viele Jahre auf einen gef rchteten Todesstreifen reduziert wurde. Im Folgenden steht ein Fluss im Mittelpunkt, dessen Lage zwischen Deutschland und Frankreich den Geschichtsverlauf in Europa in hohem Ma e gepr gt hat und der in den Niederlanden immer noch als Mentalit tsgrenze zwischen dem mehrheitlich protestantischen Norden und dem als katholisch geltenden S den gesehen wird: der Rhein. So wie die meisten gro en Fl sse ist auch der Rhein geheimnisvoll und sagenumwoben. Bis heute regt die Loreley die Phantasie vieler Menschen an. Im Laufe der Zeit haben sich viele Schriftsteller, Maler und Musiker immer wieder von der Sch nheit des Rheins und der Rheinlandschaft inspirieren lassen. Dass sich die K nstler dabei nicht immer von rein sthetischen Motiven leiten lie en, zeigt sich in der Tatsache, dass der Rhein sowohl in Deutschland als auch in Frankreich in manchen Schriften, Gem lden und Musikst cken zum nationalen Fluss hochstilisiert wurde, dessen Gr e und St rke auf eine ganze Nation projiziert wurde.Der Gebrauch und Missbrauch der sch nen K nste zur Bestimmung der nationalen Identit t und bei der Sicherstellung der nationalen Einheit stehen im vorliegenden Band genauso im Mittelpunkt wie sthetische Analysen k nstlerischer Darstellungen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
7
Section 2
22
Section 3
23
Section 4
49
Section 5
74
Section 6
111
Section 7
127
Section 8
129
Section 10
156
Section 11
165
Section 12
185
Section 13
223
Section 14
231
Section 15
232
Section 16
233
Copyright

Section 9
151

Common terms and phrases

Bibliographic information