"Wie im echten Leben...": Das Encoding/Decoding-Modell von Stuart Hall und die Rezeption serieller Fernsehtexte am Beispiel ,Dawson's Creek'

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,0, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf (Medien- und Kulturwissenschaften), 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die fiktionalen Bilderwelten von Fernsehserien gehoren fest zu unserem Alltag und im Fernsehen vergeht kaum eine Minute, in der nicht auf irgendeinem Kanal eine Serie ausgestrahlt wird. Doch wie gehen wir eigentlich mit diesen Inhalten um? Was passiert, wenn wir eine Fernsehserie rezipieren, und sei es nur aus Zeitvertreib? Sind wir Medieninhalten tatsachlich so machtlos ausgeliefert, wie es beispielsweise das Reiz-Reaktions-Modell oder andere medienwissenschaftliche Ansatze implizieren? Oder mussen wir den Fernsehzuschauer vielmehr als aktiv Handelnden betrachten? Letztere Auffassung hat sich insbesondere in den Cultural Studies durchgesetzt. Diese vertreten die Meinung, dass sich die vollstandige Wirkung eines Medientextes erst bei dessen Rezeption zeigt, abhangig von der aktuellen Situation des Rezipienten, dessen Vorwissen sowie beeinflusst durch eigene, personliche Erfahrungen. Die Vorstellung Stuart Halls, einem herausragenden Vertreter der Cultural Studies, von der Aneignung von Fernsehtexten, in der Lesart und soziale Lage des Zuschauers untrennbar miteinander verknupft sind, bildet die Grundlage dieser Arbeit. Das von ihm entwickelte Encoding/Decoding-Modell soll dabei nicht nur einen Schwerpunkt im ersten Teil der Ausarbeitung darstellen, sondern anschliessend in der Untersuchung der US-amerikanischen Jugend-Dramaserie 'Dawson's Creek' den theoretischen Bezugsrahmen bilden. Anhand einer beispielhaft ausgewahlten Episode wird versucht, die von Hall konstatierten, verschiedenen Moglichkeiten der Deutung und Bewertung von Fernsehtexten zu veranschaulichen. Die Arbeit soll einen Bogen schlagen vom Medienprodukt zur soziokulturell vermittelten Rezeption nach Stuart Hall sowie den daraus resultierenden moglichen Reze
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
DasBeispiel DawsonsCreek
11
Fazit
22
Quellen und Literaturverzeichnis
25
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

AKADEMISCHE TEXTE alsrealistisch empfunden alsübertrieben American soap operas andCultural Ansatzes,den Auchwenn aufder ausgehandelteLesart Beginnder Beispiel Dawson’sCreek Bezugsrahmen Brunsdon Christian Undorf Cliffhanger Cruz,JustinLewis Cultural Studies Cultural Studiesund Medienanalyse dassdie dassein Dawson Dekodierung derMedienaneignung derSerie derZuschauer desKommunikators diekritischen dieseFolge dievom dominant-hegemonialen Lesart dominante dominanteKode dominantenKodedes eingeschriebene Ideologie Encoding/Decoding Encoding/Decoding-Modell von Stuart Episode Fernsehserie Fernsehtexte am Beispiel Fernsehzuschauer fürdie Gabriele Kreutzner,Eva-Maria Warth Geschichtevon Dawson’s Creek GRIN Verlag Halls Encoding/Decoding-Modell hegemonialen idealtypischen ihnaber immerwieder istjedoch John Fiske Jugendlichen Kode Kodedes Kodieren/Dekodieren Kodieren/Dekodieren,a.a.O. Kommunikators laut Hall Massenkommunikationsmodell medialen Textes Medienaneignung Medienprodukts Medientextes Never-endingstories nichtnur oppositionelle Lesart Pacey und Joey production of meaning Produktion Protagonisten Publikum Reiz-Reaktions-Modell Rezeption serieller Fernsehtexte Rezeptionspositionen Rezipienten Rezipierende Screen Gems semiotischen Serie Serienfiguren SoapOpera sowiedie sozialen Wirklichkeit Staffeln Stuart Hall Television culture Übertragen aufdie undsomit VERLAG FÜR AKADEMISCHE vermittelten verstehen vgl.:Andreas Hepp vgl.:ebd vgl.:StuartHall vomSerienmacher vonder vonWidersprüchen Vorzugslesart WB Television Network wiesie dieSerie wird,was Wissensrahmen zumBeispielinder Zuschauer Zuschauer,die zwangsläufig mitdem

Bibliographic information