Wie wirkt sich die Institution Studentenverbindung sozialisierend auf die Ausprägung einer hegemonialen Männlichkeit von Verbindungsstudenten aus?

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 8, 2012 - Social Science - 24 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Bildungs- und Erziehungssoziologie), Veranstaltung: Was sind „Institutionen“? Funktionen und Formen eines sozialen Regulativs, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit setzt sich mit dem Phänomen Studentenverbindung auseinander. Dabei soll am Beispiel des Verbindungstypus der Burschenschaften geprüft werden, ob es sich dabei wirklich um eine Institution handelt. Es soll die These verfolgt werden, dass Burschenschaften als Institutionen in ihrer sozialisierenden Wirkung für die Ausprägung einer hegemonialen Männlichkeit von Verbindungsstudenten verantwortlich sind.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information