Wieviel Arbeit braucht der Mensch?: Arbeit und Arbeitslosigkeit im 20. Jahrhundert

Front Cover
Beltz, 1983 - Arbeit - 174 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort von Willy Brandt
8
Definitionen und was sie beinhalten
24
Erwerbstätigkeit und Erwerbslosigkeit
62
Copyright

3 other sections not shown

Common terms and phrases

Adam Smith Apathie Arbeiterschaft Arbeitnehmer Arbeitsbedingungen Arbeitsethik Arbeitslosengelder Arbeitslosigkeit Arbeitsmoral Arbeitsplätze Arbeitszeit Armut Aspekt Auswirkungen Bedingungen Bedürfnisse Beispiel Belege Beruf besonders Betroffenen chen Deprivation dreißiger Jahren Einfluß einige England Erfahrung der Erwerbslosigkeit Ergebnisse ersten Erwerbsleben Erwerbslosenraten Erwerbstätigkeit und Erwerbslosigkeit Fähigkeiten Familien Folgen der Erwerbslosigkeit friktionelle Frustration gegenwärtigen Gesellschaft Gesundheit Gewerkschaften gewiß gibt Gleichwohl Großbritannien großen Grund Gruppe häufig Hausfrauen heute höheren Industrie industriellen Jahoda Jahrhundert keit Kinder könnte Ländern langfristig Erwerbslosen Leben Lebensstandard lich losigkeit Manager Marie Jahoda Marienthal Massenerwerbslosigkeit meisten Menschen menschlichen Mitbestimmung modernen Möglichkeit muß natürlich Obwohl öffentliche ökonomischen persönlichen Probleme Produktivität Prozent psychische Belastung psychologischen Reaktion relativ rung Save the Children Schattenwirtschaft schen schlecht Schwarzarbeit sigkeit Situation sozialen sozialen Normen Sozialpsychologen soziotechnische stark Status Stelle Struktur Studie Systemanalyse systematisch Tätigkeiten Tatsache Tavistock Instituts Technologie tion traditionelle unserer Unternehmen Unterschiede Untersu Untersuchung Veränderung verbessert viele Welt Weltwirtschaftskrise weniger Zahl zeigt Zeitstruktur Ziel Zufriedenheit zumindest zwei

Bibliographic information