Wilhelm Lehmbruck - "Die Kniende" und "Der Gestürzte" im Kontext der Ersten Weltkriegsjahre

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Kunst - Bildhauerei, Skulptur, Plastik, Note: 1,7, Eberhard-Karls-Universitat Tubingen (Kunsthistorisches Institut), Veranstaltung: Einfuhrung in die Plastik des 20. Jahrhunderts, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Beginn des 19. Jahrhunderts begann die Welt sich gravierend zu verandern. Mit Erfindung der Dampfmaschine und in deren Gefolge der Industrialisierung entwickelten sich moderne Grossstadte; die Urbanisierung der Bevolkerung begann. Rasant vergingen die folgenden hundert Jahre uber Karl Marx und die Arbeiterbewegung bis hin zur Psychoanalyse Freuds, der Quantentheorie von Max Planck und der Relativitatstheorie Einsteins, um nur wenige umwalzende Neuerungen zu nennen. Auch die Kunst wurde mitgerissen, die Werke wurden freier, ihre Gegenstandlichkeit ruckte zunehmend in den Hintergrund und die Themen veranderten sich. Mit dem Expressionismus stellten sich Maler, Bildhauer und Literaten der Abbildung und Wiedergabe des ausseren Seins entgegen und machten die inneren Empfindungen, den seelischen Ausdruck zum Motiv ihrer Arbeitsweise. Gleichzeitig war es eine Lebensform, die sich dem Krieg, dem Zerfall und den Neuerungen, die die Menschen zu Beginn des 20. Jahrhunderts beangstigten, entgegenstellte. So konnen auch die Unterschiede innerhalb der entstanden Kunstwerke, die heute dem Expressionismus zugeschrieben werden, erklart werden. Ein jeder ging die aufkommende Thematik differenziert an, jeweils aus den individuellen Gefuhlen heraus wurde und wird sie dementsprechend, bei den zusatzlich gegebenen regionalen und nationalen Unterschieden, unterschiedlich gestalterisch umgesetzt. Ein Deutscher unter den Expressionisten" der Bildhauerei ragt allerdings hervor, Wilhelm Lehmbruck. Seine kunstlerische Tatigkeit begann mit einer Ausbildung an der Kunstlergewerbeschule und wurde ganz klassisch mit einen Studium an der Akademie fortgesetzt. Obschon damals erfolgreich, wandte er sich d

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information