Wirkeffekte der Markenglaubwürdigkeit

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 14, 2013 - Business & Economics - 20 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,1, Technische Universität Bergakademie Freiberg (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Marketing, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung Der wertvollste Besitz eines Unternehmens ist seine Marke. Und der wertvollste Besitz einer Marke ist ihre Glaubwürdigkeit. Die Glaubwürdigkeit einer Marke ist von grundlegender Bedeutung für ihren Erfolg. Je besser Markenidentität und Markenimage übereinstimmen, desto glaubwürdiger und kraftvoller wirkt die Marke. Dieser Brandbuilding-Prozess nimmt Jahre in Anspruch und ist nie wirklich abgeschlossen. Trotz des Bewusstseins der für die Bedeutung einer Marke wird mit diesem wertvollen Gut häufig unsensibel und unüberlegt umgegangen. Beispielsweise versuchte die Deutsche Bahn sich mit einer Vielzahl von Ideen und Konzepten gegen die Konkurrenz der sogenannten Billigflieger durchzusetzen. Die Marketingexperten haben hart gekämpft, um die Marke Deutsche Bahn glaubwürdig zu positionieren. In einem Interview in der Sendung „Unter den Linden“ 2002 verblüffte der damalige Chef der Deutschen Bahn, Hartmuth Mehdorn, alle Zuhörer mit der Aussage: „Zugfahrten über vier Stunden sind eine Tortur. Ich bevorzuge für die Strecke Berlin – München das Flugzeug.“ Dieses Geständnis zerstörte in erster Linie die Glaubwürdigkeit der Marke Deutsche Bahn und schmälerte dadurch nachhaltig den Wert der Marke. Eine Marke zu besitzen, ist heutzutage nicht mehr ausreichend. Nur wer eine Marke ist bzw. lebt, wird Erfolg haben. Starke Marken werden durch eine starke Identität bestimmt, und diese entsteht von innen nach außen und nicht von außen nach innen. Die Erkenntnis, dass eine Marke genau diese kommunikative Orientierung leisten kann, setzt sich bei den Markenverantwortlichen nur schleppend durch. Grundlage jeder Orientierung sollte ein klares Profil sein und Grundlage jedes Profils eine koordinierte Identität. Die Wiederholung identitätsrelevanter Merkmale schafft Sicherheit, Wiedererkennbarkeit und folglich Vertrauen: der Cowboy und das Pferd für Marlboro, die Luftblasen auf blauem Hintergrund für O2 oder die über fünf Jahrzehnte einzigartige Form des Autos aus dem Hause Porsche. für O2 oder die über fünf Jahrzehnte einzigartige Form des Autos aus dem Hause Porsche.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aaker Anbieter asymmetrische Informationsstruktur asymmetrische Informationsverteilung asymmetrische und unvollständige Auswirkungen beeinflusst bezüglich einer Marke brand credibility brand equity bspw Customer Relationship Managements definiert Deutlichkeit Deutsche Bahn Dienstleistungen e-Business Elemente des Marketingmix Erdem et al Erdem und Swait Erdem/Swait erhöht erwarteten Nutzen Expertise Faktoren Folglich Forschungsarbeiten gegenwärtigen Marketingstrategien Glaubwürdige Marken Glaubwürdigkeit der Marke Glaubwürdigkeit einer Marke heißt Informationen über Produktattribute Informationskosten Informationsökonomie Informationsstruktur des Absatzmarktes Journal of Consumer konsumbasierte Markenwert Kunden Kundenloyalität Kundenzufriedenheit langfristige Loyalität Marke bzw Markenbewusstsein Markenmanagements Marketing Marketingaktivitäten Mehrwert Nutzenfunktion Preisprämien Preissensitivität der Verbraucher Preisstrategie preistolerant Produkte bzw quality reduzieren Research resultierende Retailing Rolle der Markenglaubwürdigkeit Schlüsselelement Services Signal Signaling-Theorie sollte sowie Spence Speziellen starke Marken Studie von Erdem Sweeney und Swait Sweeney/Swait 2008 Umsetzung der Marketingstrategien Unternehmen bzw unvollständige Informationsverteilung unvollständige und asymmetrische Verbraucher bezüglich Verbraucher gegenüber Verbraucher wahrgenommene Versprechen einzuhalten vorliegende Arbeit wahrgenommene Qualität wahrgenommene Risiko Wall Street Journal wiederum Wirkeffekten der Markenglaubwürdigkeit Wirkungen der Markenglaubwürdigkeit

Bibliographic information