Wissenstransfer im Auslandsentsendungsprozess: Eine empirische Analyse der Rolle des Expatriates als Wissenstransfer-Agent

Front Cover
Springer-Verlag, Nov 17, 2009 - Business & Economics - 244 pages
0 Reviews
Der Wissenstransfer über Ländergrenzen hinweg ist für internationale Unternehmen entscheidend. Carolin K. Eckert analysiert die Rolle des Auslandsentsandten als Wissenstransfer-Agent und die damit verbundenen Wissensströme zwischen den Unternehmenseinheiten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Ziele der Arbeit
5
Forschungslogischer Ablauf
13
Theoretische und konzeptionelle Grundlagen
15
Das KulturschockModell
28
Klassifikationsansätze für Wissen
46
Möglichkeiten des Wissenstransfers
52
Grundverständnis des Wissenstransfers mittels Entsandte
77
Modell der Einflussfaktoren auf den Wissenstransfer nach der Rückkehr
105
Forschungsdesign
107
Rahmendaten der untersuchten Unternehmen
114
Empirische Analyse des Wissenstransfers während
119
Rahmendaten der Gastländer sowie der Aufenthaltsdauer
121
Merkmale die nach Meinung der Entsandten den Wissenstransfer beeinflussen
127
Empfehlungen zur Gestaltung des Wissenstransfers im
179
Schlussbetrachtung
199

Modellbildung
81
Identifikation und Systematisierung der Einflussfaktoren
89
Entsendung
94
Modell der Einflussfaktoren auf den Wissenstransfer während der Entsendung
97
Weitere statistische Ergebnisse
209
Kodierleitfaden
223
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

anhand Anreizsysteme aufgrund Ausland Auslandseinheit zum Expatriate Auslandsentsendung Bedeutung Befragten Bendt Beziehung Bittner und Reisch Bonache und Brewster bspw desto mehr Wissen Einfluss Einheiten Entsandten Entsendung Ergebnisse entsprechende erster Expat Expatriate zum Stammhaus Expatriate zur Auslandseinheit explizitem Faktoren Folgenden Forschungsdesign Gastland Gupta und Govindarajan Gütemaße hinsichtlich Hullmann Hypothese identifiziert implizitem Wissen Inhaltsanalyse insbesondere Interaktion internationalen Wissenstransfer Interviews intrinsische Motivation Kapitel knowledge Kommunikation Kontext Korrelation Korrelationsanalyse Krogh und Köhne Letztlich lhrer Machtaspekte Management Maßnahmen Mayring Mitarbeiter Modell Möglichkeit Motivation des Wissenssenders Offenheit und Lernwille Perlmutter Personalmanagement persönliche Phase Probst u. a. qualitative Inhaltsanalyse qualitativen Analyse Rahmen Regressionsanalyse Regressionsfunktion relevant Reliabilität Rolle Rückkehr somit sowie Stahl Stammhaus in Deutschland Stammhaus und Auslandseinheit stark Studie Szulanski transferieren transferiert der Expatriate Treue und Verbundenheit Unternehmen Unternehmenseinheiten Unternehmenskultur unterschiedliche Untersuchung Validität Variablen Vorgesetzten vorliegenden Arbeit weiter Wirth Wissen transferiert Wissensarten Wissensempfänger Wissensmanagement Wissenstransfer des Expatriates Wissenstransfer im Auslandsentsendungsprozess Wissenstransfer vom Expatriate Wissenstransfer-Agent Ziele Zusammenhang

About the author (2009)

Dr. Carolin K. Eckert ist Mitarbeiterin der Personalabteilung des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), New York. Sie promovierte bei Prof. Dr. Karl-Friedrich Ackermann an der Universität Stuttgart.

Bibliographic information