"Wor eyn totslag gesche under unsirs herren borgirn...": Das Strafrecht der städtischen Willküren, dargelegt am Stadtrecht von Heiligenstadt von 1335

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 44 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie, Rechtsgeschichte, Note: 2+, Georg-August-Universitat Gottingen, Veranstaltung: Seminar "Heiligenstadt im Mittelalter," Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschaftigt sich mit dem Wesen des spatmittelalterlichen Strafrechts der stadtischen Willkuren, die ich am konkreten Beispiel der Heiligenstadter Willkur aus dem Jahre 1335 belegen mochte. Hierzu mochte ich kurz auf die Willkur als rechtliche Denkform eingehen, danach die behandelte Quelle beschreiben. Der Hauptteil ist dreigeteilt, den einzelnen Straftaten folgt eine Beschreibung der jeweiligen Strafarten, schlielich eine Darstellung des spatmittelalterlichen Rechtsverfahrens.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Das Verfahren
14
Konklusion
17
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information