Yes she can: Die Zukunft des Managements ist weiblich

Front Cover
Redline Wirtschaft, May 19, 2011 - Business & Economics - 240 pages
0 Reviews
Trotz aller Frauenquoten, Emanzipationsbestrebungen und positiver Beispiele: Der Anteil der Frauen in den Chefetagen liegt nach wie vor nur bei 2,5 Prozent. In den Vorständen der 200 größten deutschen Unternehmen sind nur 21 Frauen. Und das, obwohl bewiesen ist, dass Frauen ein entscheidender Wirtschaftsfaktor und Erfolgsgarant sind und damit ein dringend notwendiger Bestandteil der Unternehmensführung. Wollen Unternehmen langfristig bestehen, sind sie schlicht auf weibliche Führungskräfte angewiesen. Marianne Heiß, als CFO bei der Agentur BBDO selbst Topmanagerin, zeigt, warum sich Unternehmen selbst ins Ausstellen, wenn sie auf weibliche Mitarbeiter verzichten. So haben sich beispielsweise während der letzten Krise die Herrenriegen in den Führungsetagen nicht mit Ruhm bekleckert. Sie verrät, wie frau es ganz nach oben schafft - und warum Unternehmen wie auch die gesamte Wirtschaft davon profitieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 26
Section 27
Section 28
Section 29
Section 30
Section 31
Section 32
Section 33
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Accenture Anteil Arbeitsplatz Arbeitswelt Aufsichtsräte Barack Obama BBDO Beruf Berufstätigkeit besser besten bewusst Beziehungen börsennotierten Bundesministerium für Familie Chancen Coaching demografischen Wandels deutlich Deutschland Druck Durchsetzungsstärke effizienter eigenen Emotionale Intelligenz empathischer Entscheidungen Entwicklung Erfolg erfolgreich Ergebnisse erreichen Erwerbstätigen Fähigkeiten Familie Frauen im Management Frauen in Führungspositionen Frauen und Männern Frauenanteil Frauenquote Führung Führungsstil Führungsverhalten geht gemischten Management­Teams gesetzliche gibt gläserne Decke große Herausforderungen höher Informationen Jahren Karriere Kinder Kommunikation Kompetenz Kultur langfristigen lassen Lehman Brothers Leistung London Business School Macht Management­Positionen Manager Männern und Frauen männlichen Kollegen Maßnahmen meisten Menschen Mentoring Mitarbeiter muss Mütter nachhaltig Networking Netzwerke Organisation persönlichen Politik Positionen Potenzial Prozent qualifizierte Quote Ressourcen schaffen Selbstmarketing Selbstüberschätzung sollte soziale Stärken Statistisches Bundesamt strategischen Studie Teams Top­ Top­Management Top­Management­Positionen überzeugt Umfeld unserer Gesellschaft Unternehmen Unternehmenskultur unterschiedlichen Verantwortung viele Viviane Reding Voraussetzungen Vorstand Weg nach oben weiblichen Führungskräften wenige Frauen Werte wesentlich wichtigsten Wirtschaft Wissen Wissensmanagement Ziele Zukunft

Bibliographic information