ZEIT zum (Ver-)ZWEIFELN: Gereimtes und Ungereimtes

Front Cover
Books on Demand, 2008 - 124 pages
0 Reviews
ZEIT zum (Ver-)ZWEIFELN..". das sind -manchmal bildhafte- Gedanken, kleine Geschichten, gereimte und ungereimte Gedichte. Fiktionen und Erlebtes. Entstanden in scheinbar ausweglosen Situationen. Entstanden in einsamen und traurigen Momenten. Einfach von der Seele geschrieben. Sie erz hlen von Freiheit, Sehnsucht, von Leben und Tod, von Liebe und entt uschter Liebe. Von dem, was an den Rand der Verzweiflung bringen kann. Eine d stere Reise durch Gr nde und Abgr nde. Eine Suche nach dem Sinn, an deren Ende die Hoffnung wartet. Die Nacht ist mein Vater, der Mond ist mein Kind, meine Mutter ist die Liebe und mein Freund ist der Wind.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information