Zu: Monika Marons "Flugasche" - der Sozialismus als ein System der verordneten Infantilität?

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - German fiction - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Monika Marons Debutroman sollte ursprunglich im Greifenverlag in Rudolstadt erscheinen. 1978 hatte Maron fur ihr Buchprojekt ein Forderstipendium des Verlages bekommen.1 Doch auch nach wiederholten Streichungen verweigerte das DDRKultusministerium die Druckgenehmigung fur Flugasche." Zu detailliert blieben wohl die Beschreibungen des politischen und geistigen Klimas, in welchem der Roman entstanden war. 1981 schliesslich veroffentlichte der Fischer Verlag aus Frankfurt am Main die ursprungliche Version des Romans. Das Hauptaugenmerk dieser Arbeit soll aus diesem Grund auf der im Roman entha ltenen Gesellschaftskritik liegen. Es soll geklart werden, wie der sozialistische Alltag beschrieben wird und welche Konsequenzen der dargestellte Kollektivzwang fur die Protagonistin Josefa Nadler hat. Nach einer kurzen Inhaltszusammenfassung des am 18.01.2005 gehaltenen Referats, welche die Wissensgrundlage des Lesers bilden soll, wird im zweiten Teil dieser Arbeit eine fur den Roman symptomatische Textstelle analysiert. Im dritten Teil schliesslich soll ein Fazit aus den bis dorthin gewonnenen Erkenntnissen gezogen und geklart werden, wie sich die Gesellschaftskritik im vorliegenden Roman aussert und in wieweit sich der Sozialismus aufgrund der Romanhandlung als ein System der verordneten Infantilitat bezeichnen liesse."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information