Zeit als Managementproblem

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 1, 2008 - Business & Economics - 38 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Organisation), Veranstaltung: Zeit als Problem und Perspektive in der Ökonomie, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmen und Führungspersönlichkeiten von heute werden durch ihr Umfeld und deren hoher Veränderungsgeschwindigkeit vor höchste Herausforderungen gestellt: So ist es das sich schnell wandelnde und kaum prognostizierbare Umfeld, darüber hinaus die enorme Breite und Tiefe an den zu bewältigenden Aufgaben und Anforderungen, die es der heutigen Unternehmung und ihrem Management schwierig machen, die sich ständig verändernde Ausgangslage richtig zu beurteilen, zukunftsrobuste Entscheidungen zu treffen und diese letzten Endes im laufe der Zeit mit Erfolg umzusetzen. Situative Einflussfaktoren, wie die Komplexität einer Situation, d.h. zum Beispiel die Interdependenz von verschiedenen Faktoren oder Teilplänen innerhalb des Managements, die Dynamik einer Situation, also Änderungsraten und das Entwicklungstempo einzelner Faktoren und letzten Endes das Ausmaß der Ungewissheit sind Grund genug dafür, dass eine Unternehmung in komplexen und turbulenten Situationen und Zeiten grundsätzlich anders zu leiten ist, als eine Unternehmung, die einer einfachen, statischen und stets transparenten Situation und Umwelt entgegensteht. Doch nach Bleicher ist es weniger die gestiegene Vielfalt an Aufgaben und die Komplexität der Verhältnisse, mit der sich das heutige Management im gesellschaftlichen und ökonomischen Umfeld auseinandersetzen muss, als vielmehr jene Beschleunigung, mit der sich die Grunddaten, Aufgaben und Anforderungen des Managements verändern. Da Beschleunigung jedoch immer etwas mit Zeit zu tun hat, wird diese zur kritischen Variable im Führungsprozess und somit bedeutsam für das Management. Mit zunehmender Veränderungsgeschwindigkeit der Umwelt gewinnen zukunftsbezogene Plangrößen immer mehr an Bedeutung. Führungskräfte von heute müssen ihren „Blick auf die Veränderung der Unternehmung in der Zeit [...] richten. Das Gestrige ist die Wurzel des Heutigen und dieses wiederum entscheidet über das Morgen. Die Veränderung der Unternehmung im Laufe der Zeit wird [...] zum zentralen Anliegen des Managements.“ Doch nicht nur die allgemeine Veränderung der Umwelt und infolge dessen auch die Veränderung der Unternehmung im Laufe der Zeit, stellt das Management vor neue Herausforderungen, sondern vielmehr ist es der Zeitfaktor an sich, der für das Management eine immer größere Rolle spielt. Darüber hinaus spielt Zeitdruck eine große Rolle, unter dem Manageraufgaben erledigt werden müssen. Zeit wird somit zu einem bedeutsamen Faktor.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

80 Prozent Abbildung Ablauforganisation Akteur Aktivitäten Arbeitsablauf Aufbauorganisation Aufgabenbereich befragten Manager Befragung des Managements Bereich Supplier Quality berücksichtigen gilt Beschleunigung der Leistungserstellungsprozesse bestimmten Betriebswirtschaftliche Bezug Bossong Deadlines Delegation effizient Entscheidung zu treffen Entscheidungsfindung Entscheidungsfindungsprozess Entscheidungsprozess Entscheidungsqualität Erfolgsziele der Unternehmung erheblichen erlangten Ergebnisse Filtration Flexibilität Fragebogen Führung Führungseigenschaft Führungskraft Führungsstil Funktionen große Rolle Handlungen Herausforderungen heutigen hinaus Kapitel Kernprozesse knapp bemessen Kontrolle Kosten bzw kritischen Faktor kurz lässt Management insofern Management von Heute Managementaufgaben Managemententscheidungen Managementfunktionen Managementprozesses Milestones Mintzberg müssen näher betrachtet nebensächliche Aufgaben oftmals Organisation Pareto-Prinzip Phasen Planung Problem Problematik des Faktors Problemfaktor Prozess Prozessorganisation Pufferzeiten Ressource schnell Siemens Situation somit sowie spielt Staehle Stelle stellt das Management stimmt ganzund voll stimmt stimmt ganzund Stress Stressor subjektiv Supplier Quality Management Tätigkeiten überprüfen Ulrich/Fluri 1995 Umweltveränderungen unsere verfügbare Videokonferenzen viel voll und garnicht weniger wichtige Aufgaben Zeitablauf Zeitarbeit Zeitbegriffs Zeitdruck gerät Zeitempfinden Zeitfaktor zeitlicher Hinsicht Zeitproblematik Zeitstrahl Ziele zudem zuvor

Bibliographic information