Zeitarbeitsunternehmen in einer Dreiecksbeziehung zu Kunden und Mitarbeitern - Eine Untersuchung zu den Vor- und Nachteilen von Leiharbeit aus Unternehmens- wie aus Mitarbeitersicht

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 52 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen (Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Zeitarbeit ist mit der angestiegenen Arbeitslosigkeit in Deutschland starker in den Blickpunkt der Offentlichkeit geruckt. Erhoffen sich doch Politik und Gesellschaft von der Zeitarbeit, wegen ihrer flexibilisierenden Ausrichtung, eine grossere arbeitsmarktpolitische Wirkung bei der Uberwindung der Arbeitslosigkeit. So ist die Zeitarbeit ein Kernstuck der Hartz-Reformvorschlage. Nicht zuletzt hat die Zeitarbeit in den letzten Jahren einen erheblichen Beschaftigungszuwachs erhalten. Die gewerbsmassige Zeitarbeit gilt daher als Wachstumsbranche. In der vorliegenden Arbeit soll nun der Frage nachgegangen werden, aus welchen Grunden Entleihunternehmen und Zeitarbeitnehmer die Zeitarbeit fur sich in Anspruch nehmen. Daraus folgend sollen die, sich durch die Nutzung der Zeitarbeit fur diese zwei beteiligten Parteien ergebenden, Vor- und Nachteile dargestellt werden. Anschliessend wird dann die Frage beantwortet, wann und inwieweit die Zeitarbeit fur Entleihunternehmen sowie Zeitarbeitnehmer sinnvoll und gewinnbringend sein kann. Der Autor dieser Arbeit ist seit nunmehr funf Jahren als Zeitarbeitnehmer berufstatig und lernt seitdem sowohl verschiedene Zeitarbeitsfirmen als auch Entleih-Unternehmen unterschiedlicher Branchen kenn
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Die Zeitarbeit aus Sicht des Kundenunternehmens
18
Die Zeitarbeit aus Sicht des Zeitarbeitnehmers
27
Zusammenfassung der Erkenntnisse
40
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Anforderungen Arbeitgeber Arbeitgeberrisiko Arbeitnehmerüberlassung Arbeitnehmerüberlassungsgesetz AÜG Arbeitnehmerüberlassungsvertrag Arbeitseinsatz Arbeitskräfte Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsplatz Arbeitsstunde Arbeitsuchende Arbeitsverhältnis Arbeitsverhältnisses Arbeitsvertrag Arbeitszeit Arbeitszeitkonto Auftragslage Auftragsspitzen außerhalb der Zeitarbeit befristet Begriff Zeitarbeit Belegschaft beruflichen Berufstätigkeit Beschäftigungsform Beschäftigungsverhältnissen besonders bestimmte Betriebsrat Betriebsverfassungsgesetz Branchen Branchentarifvertrag Bundesagentur für Arbeit Chance Deutschland Direktionsrecht Dreiecksverhältnis Einsatzbetrieb Entleiher Entleihunternehmen entstehen Erlaubnis Fall Festanstellung Flexibilität flexiblen geeignete Mitarbeiter gegenüber dem Zeitarbeitnehmer gesetzliche gewerbsmäßige Gründen häufig hohe Insofern Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen Jobhopper kommt konventionellen Unternehmen Kosten kostengünstiger Kunden Kundenaufträge Kundenbetrieb Kundenunternehmen Kündigungsschutzgesetzes kurzfristig Leiharbeit Leistungsfähigkeit mögliche muß Nachteile der Zeitarbeit Nachtschicht neue Mitarbeiter Neueinstellungen Nichtbeschäftigung Nichteinsatzzeiten Opportunitätskosten optimal Personal Personalbedarf Personalbedarfsplanung Personalbestände Personaldisponent Personalengpässen Personalkapazität Personalleasing Personalplanerisch gesehen potentielle Probezeit Psychische Qualifikationen Qualifikationsprofil qualifizierten Rahmen Rekrutierungs Reservebedarf schnell Sicht somit soziale Stammbelegschaft ständig Suche Tarifentgelte Tarifverträge Tätigkeit Überlassung von Arbeitnehmern Überlassungsauftrag Überlassungsdauer Überstunden unbefristet Urlaub vereinbart Vergütung Verpflegungsmehraufwand vorher ohne Beschäftigung Vorteile der Zeitarbeit wechselnden Zeitarbeit bietet Zeitarbeitnehmer Zeitarbeitsbranche Zeitarbeitsfirma Zeitarbeitskraft Zeitpersonal Zudem Zusätzlich

Popular passages

Page 3 - Zeitarbeitsunternehmen seine Mitarbeiter nicht auf eigenen Arbeitsplätzen einsetzt, sondern auf denen seiner Kunden, die vorübergehend Personalbedarf haben. Zeitarbeitnehmer erhalten die im Arbeitsvertrag vereinbarte Vergütung, die auch dann geleistet wird, wenn das Zeitarbeitsunternehmen einmal keine Einsatzmöglichkeit für den Mitarbeiter hat.
Page 14 - Schutz der in der Zeitarbeit tätigen Arbeitnehmer, insbesondere arbeits- und sozialversicherungsrechtlicher Art; Unterbindung illegaler Praktiken bei der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung; Abgrenzung zur privaten Arbeitsvermittlung.
Page 15 - Kundenbetrieb hat anzugeben, welche besonderen Merkmale die für den Zeitarbeitnehmer vorgesehene Tätigkeit hat und welche berufliche Qualifikation dafür erforderlich ist.
Page 3 - Zeitarbeitnehmer eine Arbeitskraft auf Zeit, nämlich für Tage, Wochen oder Monate. Die Modalitäten der Überlassung werden zwischen Zeitarbeitsunternehmen und Kundenbetrieb im Arbeitnehmerüberlassungsvertrag festgelegt.

Bibliographic information