Zeitgenössische Reaktionen und Dokumente zum "Wertherfieber": Eine Ausarbeitung

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universitat Siegen, Veranstaltung: Rhetorik und Stilistik, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit ist eine Ausarbeitung des Referats und der Ergebnisse im Seminar "Rhetorik und Literatur" vom 10. Juni 2008 bei Frau Dr. Hedwig Pompe im Som-mersemester 2008 an der Universitat in Siegen. In dieser Hausarbeit mochte ich zeigen, warum "Werther" sowohl von vielen ge-liebt, als auch gehasst und warum er zum Schlusseltext seiner Zeit und fur die Medienwirkung wurde. Es macht, aus meiner Sicht, Sinn, den "Werther" aus Goethes Erlebniswelt anzu-gehen, um Denkweisen und Geschehnisse besser analysieren zu konnen. Deshalb werde ich im ersten Teil dieser Hausarbeit auf den biografischen Hintergrund ein-gehen und Vergleiche zwischen der Figur Werther und Goethe als Person heranzie-hen. Auerdem versuche ich, die damaligen Bewegungen darzustellen. Im zweiten Teil zeige ich die vielfaltigen Verhaltensweisen des Publikums. Von dort aus fuhre ich dann zum sogenannten "Werther-Fieber" hin und den daraus resultierenden Problematiken und die Reaktionen von Goethes Zeitgenossen und auch der Kirche.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information