Zeitliche Bedingungen für den Gruppenprozess und das Gruppenergebnis

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 23, 2003 - Business & Economics - 48 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1.7, Universität Augsburg (Wiwi), Veranstaltung: Interkulturelle Gruppenarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Im Zuge der zunehmenden Globalisierung und veränderter Rahmenbedingungen ist interkulturelle Gruppenarbeit in Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Ob in einem Management-Team eines internationalen Joint-Ventures, einer unternehmensweiten Strategieentwicklung oder der Entwicklung eines Produktes für länderübergreifende Märkte – diese Potentiale und Chancen gilt es auszuschöpfen. Um effektive Gruppenarbeit zu erreichen, sollten verschiedene Managementinstrumente so eingesetzt werden, dass möglichst hohe Synergien freigesetzt werden. Dazu zählen Coaching- und Trainingskonzepte, Teamentwicklungsmaßnahmen und die Zeit. Gerade der Faktor Zeit, den wir in dieser Arbeit beleuchten wollen, spielt dabei eine wichtige Rolle. So kann z.B. ein vorgegebener Zeitrahmen zur Auftragsbearbeitung von bestimmten Gruppen ohne Schwierigkeiten erfüllt werden, wohingegen andere Probleme haben und manche Gruppen Zeitvorgaben überhaupt nicht einhalten können. Derartige Phänomene müssen untersucht werden, um daraus Handlungsempfehlungen für die Praxis ableiten zu können. Damit sollen zeitliche Restriktionen bei verschiedenen Gruppen so festgelegt werden können, dass jeweils optimierte Gruppenergebnisse erzielt werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
III
V
VII
VIII
IX
X
XII
XIII
XIV
XV
XVI
XVII
XVIII
XIX
XX

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Aufgabe Aufgabenbearbeitung aufgrund ausschöpfen Auswirkungen besser Bildung einer Hybriden Bridging bzgl Dauer der Gruppenarbeit Dauer der Zusammenarbeit Diversität drei Earley und Mosakowski Earley/Mosakowski 2000 effektiv Effektivität Effektivitätssteigerung effizient Einsatz entwickeln Ergebnisse Ergebnisverbesserung erst erzielen externen Faktor festgelegt Folgenden führen Gegenwart gemeinsame Vertrauensbasis gene Gruppen geringen Zeitbudget Gliederungspunkt Großes Zeitbudget Group Longevity Grup Gruppenergebnis Gruppenidentität Gruppenkohäsion Gruppenleistung Gruppenmitglieder Gruppenpro heterogenen Gruppen Heterogenität Hingegen homogenen Gruppen Hybride Gruppenkultur hybriden Gruppen hybriden und heterogenen Ideen Interaktion interkultureller Gruppenarbeit Kapitel Katz Kommunikation Kommunikationsaktivitäten Konflikten konsekutiven Menschen Konsekutiven Zeitverständnis kulturell bedingten kulturelle Unterschiede kurzen langfristigen Betrachtung Management Managementinstrument Mapping Meilensteine Michaelsen Mitglieder möchten Moderator Möglichkeit muss Nationalität negativ performance Phasen Potentiale Probleme Projekt Prozess schnell Selbstkategorisierungstheorie sollte somit sowohl starke Synchronen Kultur Synergien Szenarioanalyse Terminierter Zeitrahmen Trompenaars 1993 Unsere Handlungsempfehlung unserer Arbeit unterschiedlicher Zeitorientierungen Vergangenheit verschiedenen Gruppenformen Wasserfallmodell Weiteren wichtige Zeitkonzept Zeitliche Bedingungen zeitliche Restriktionen Zeitmentalitäten Zeitplan zess Zukunft zunehmender Dauer zwei Subgruppen

Bibliographic information