Zeitoptimierung durch die Einführung formaler Verwaltungsautomatismen in Notariaten

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 140 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 1,0, DIPLOMA Fachhochschule Nordhessen; Zentrale, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Autorin gibt in drei Kapiteln (Kap. 2-4) zunachst einen Uberblick uber die Tatigkeiten innerhalb eines Notariats, stellt die allgemeinen rechtlichen Grundlagen zum elektronischen Rechtsverkehr (u.a. die elektronischen Register und die elektronische Signatur) vor und uberpruft die derzeitige Buroorganisation in Notariaten. Dies geschieht sehr anschaulich und vor dem Hintergrund personlicher Erfahrungen der Verfasserin im genannten Berufsumfeld. In Kap. 4 beleuchtet die Autorin den Ausbildungsstand von Notariatsmitarbeitern, sowie die Anforderungen an ihre Qualifikation und untersucht konsequenterweise insbesondere die fur eine effektive Arbeits- und Buroorganisation relevanten Inhalte der entsprechenden Ausbildungsordnungen. Im Ergebnis umreisst die Autorin gewissermassen einen Katalog personeller und raumlicher Anforderungen fur Notariate. Im Kap. 5 wird mit einem selbst entwickelten, auf alle Burobereiche anwendbaren Grundsatzsystem" ein Losungsansatz zur Effizienzsteigerung entwickelt und am Beispiel erklart. Im folgenden Abschnitt (Kap. 6) diskutiert die Autorin die Moglichkeit der Einfuhrung von Informations-, Wissens- und Qualitatsmanagement in Notariaten. Hierbei zeigt sich einmal mehr die ausgepragte Fahigkeit der Autorin, komplexe Sachverhalte auf hohem theoretischem Niveau zielgerichtet, ausserordentlich grundlich und zugleich praxisbezogen und mit Freude am Detail zu durchdenken. Eine Definition formaler Verwaltungsautomatisierung wird folgerichtig in Kap. 7 von der Autorin selbst entwickelt und vorgestellt. Branchentypische Standardsoftware sowie zeitgemasse Technologien werden erlautert, auf ihre Einsatzmoglichkeiten gepruft, Vor- und Nachteile der Einfuhrung z.B. der elektronischen Akte" erschopfend und anschaulich am Beispiel von grossen Bauprojekten dargelegt. Dem Schutzziel Informationssicherheit" ist ein"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Ein Grundsatzsystem als Lösungsansatz
39
Informations Wissens und Qualitätsmanagement
50
Einführung formaler Verwaltungsautomatisierung
62
Studie im Rahmen dieser Diplomarbeit
80
Schlussbetrachtung und Ausblick
87
Literaturverzeichnis
xviii
Abbildungsverzeichnis
xxxiv
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

7.1 ab Seite Abbildung Abschnitt 7.1 aktuellen Amtsschilder Anwalt Anzahl in Prozent Arbeitsabläufe aufgrund Ausbildung Auswertung der Frage automatisch Autorin Baden-Württemberg Barcode Behörden beispielsweise Bereich besteht Beteiligten BeurkG Beurkundung Beurkundungsgesetz BGBl BNotO branchentypische Software Bücher des Notars Bundesland Bundesnotarkammer Bundesnotarordnung Büroorganisation Daten Diplomarbeit DOMEA-Konzept DONot ebenfalls eindeutig elektronische Handelsregister elektronische Signaturen elektronischen Dokumenten elektronischer Form Elektronischer Rechtsverkehr Elektronisches Gerichts erfolgen erforderlich Erstellung Fassung der Bekanntmachung formaler Verwaltungsautomatisierung freie Enzyklopädie geändert durch Artikel Gesamt Gesetz Gilbert Probst Grundbuch Grundsatz Grundsatzsystem Handelsregister Implizites Wissen Informationen Informationssicherheit insbesondere Interessenkollision jeweiligen juristischen Kanzlei Kapitel könnte Lösungsansätze Mandanten Mitarbeiter mittels Möglichkeit muss Muster Neuerungen Notar Notarfachangestellten Notariat Notariatsfachangestellte Notariatssoftware Nutzung Organisation Pariser Platz Qualitätsmanagement Rechtsanwalts sämtliche Signaturgesetz Signaturkarte Software sollte somit sowie Standardtexte Stelle Studie im Anhang Tabelle Teambesprechungen Teil Termin Transponder Urkunden versandt verschiedene Verwaltungspostfach Vorsorgeregister Vorsorgevollmachten Weiterhin Wikipedia Wissen Wissensmanagement Zahlenmaterial zur Studie Zeitoptimierung Zentrales Vorsorgeregister Ziel Zugriff zuletzt geändert

Bibliographic information