Zeitschrift, Volume 3, Part 2

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 314 - Die gegen unbefugte Ausübung der Arznei- und Wundarzneikunde, dann Kurpfuschereien überhaupt bestehenden Vorschriften haben auch bei Voranstellung der homöopathischen Heilmethode ihre Anwendung zu finden." „Die für diese Heilmethode erforderlichen Stammtinkturen und Präparate dürfen nur aus den Apotheken verschrieben werden ; diese Arzneien können aber sodann von den , der homöopathischen Heilmethode ergebenen Aerzten und Wundärzten verdünnt und verrieben und ihren Patienten, jedoch...
Page 314 - Wundarztes bestätigt ist, hinterlegt werden. Wenn bei Anwendung der homöopathischen Heilmethode der gegründete Verdacht eines ahndungswürdigen Benehmens des Arztes oder Wundarztes entstanden ist, so ist wegen Beurtheilung des Falles nicht nur die Facultät, sondern es sind auch immer theoretisch und praktisch ausgezeichnete Aerzte der homöopathischen Heilmethode zu vernehmen, und es ist sodann mit Berücksichtigung aller Umstände nach der klaren Absicht, welche den Vorschriften zu Grunde liegt,...
Page lix - Beiträge zur Lehre vom Magnetismus. Bericht einer aus Mitgliedern der kk Gesellschaft der Aerzte zu Wien bestehenden Commission erstattet v.
Page xv - Febris intermitlens; die Tinctur wurde nach Vorschrift gegeben , und zeigte sich immer wirksam zur Unterdrückung des Paroxysmus; in einigen Fällen blieb schon der nächste Anfall nach Darreichung des Mittels aus, in anderen kam noch ein Anfall , aber viel gelinder, als der frühere ; und es erfolgten keine Recidiven während der Beobachtung im allgemeinen Krankenhause , die absichtlich verlängert wurde. Die Kranken empfanden nach genommenem Mittel ein angenehmes Gefühl im Magen, eine behagliche...
Page 266 - Zweifel gesetzt worden, aus ihrem Bestehen ist die der Krankheit zukommende heisere Stimme zu erklären. 2. Die den Zustand begleitende Anästhesie betrifft bei der tuberculösen Form nur die von den Knoten besetzte...
Page 188 - Hellschcns bar und ledig gewesen sei , so wollen wir nicht vergessen, dass man von den berühmtesten Somnambulen erzählt , sie hätten zeitweise ihre Sehergaben verloren, was auch bei Leopoldine der Fall gewesen sein kann; wir werden aber auch nicht vergessen, dass sie zu einer Zeit, wo sie nicht den kleinsten...
Page 261 - Spilale jedem Arzte gestattet, mithin auch dem clinischen Professor nicht verboten sei, die Kranken zu beobachten. Am Schlüsse seiner Vorlesung erlaube er sich noch die Bemerkung, dass er den Gebrauch der lateinischen Sprache beim clinischen Unterrichte nicht billige, und diese hemmende Methode zu beseitigen versuchen werde.
Page 194 - Merkmale verlieren , als völlig ungegründet. pathologische Wahrheiten zu constatiren, auf einer Selbsttäuschung (Illusion) des Antragstellers beruhte, und dass die Beweise für diese Angaben eben so wenig 'geliefert wurden, als bewiesen wurde, welch...
Page 266 - Cornea mit der Sclerotica deckt, und erscheinen dort als linsengrosse, weisslichgraue, breit aufsitzende, mit starkem...
Page 267 - Bürde; glilckt es ihm, eine Leidensgenossin zur Frau zu finden, so hat er in dem constant reinen Teint der neugebornen Sprösslinge reichlichen Ersatz für die Bitterkeiten seines Lebens. — Die über ihren Geschlechtstrieb eingezogenen Nachrichten rechtfertige^ das Prädicat Satyriasis, was man diesem Leiden zu geben beliebte, nicht.

Bibliographic information