Zeitschrift für christliche Sozialreform und Caritas, Volume 2

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 102 - ... Unterwerfung seiner Glieder untereinander um des höheren Beieinanderseins willen — so erklärt die gegenwärtige Generation sich zu solcher Staatsverbindung unfähig, servilisiert sich selbst, anerkennt nichts Höheres als denselben Eigennutz und Eigenwillen, den das bürgerliche Leben nicht etwa bloß beschränken, sondern veredeln und verbürgen sollte durch die Allgegenwart des Gemeinwillens. Sprechen nicht alle diese Theorien, der Staat sei am besten besorgt, wenn der Eigennutz jedes einzelnen...
Page 228 - Nach Ablauf der fünfzig Privilegialjahre kann der Unternehmer mit den Real- und Mobiliarzngehörnngen der dann erloschenen Unternehmung als Eigenthümer frei schalten, über deren Ablösung mit dem Staate oder mit Privaten in Unterhandlung treten und wenn er selbst oder die Abnehmer jener Zugehörungen sich zur Fortsetzung der Unternehmung melden sollten und diese als nützlich sich bewährt hätte, wird die Staatsverwaltung keinen Anstand nehmen, sich zu einer Erneuerung des Privilegiums herbeizulassen.
Page 246 - Romanus pontifex potest ac debet cum progressu, cum liberalismo, et cum recenti civilitate sese reconciliare et componere, anathema sit.
Page 273 - Wie stellt sich für den genannten Zeitraum von 30 bis 40 Ja hren die Bewegung des verhältnissmässigen Arbeitslohnes heraus, dh wie verhält sich die Veränderung, die während dieser Zeit in der Höhe des nationalen Arbeitslohnes vorgegangen ist, zu den in derselben Zeit vorgegangenen Veränderungen in der Höhe der nationalen Grundrente und der Summe des nationalen Kapitals und seines Gewinnes?
Page 101 - ... Landwirtschaft, wahre Schranken, dh eine gehörige Bürgschaft gebe. Die von dieser Zeit beliebte landwirtschaftliche Theorie geht darauf aus, alle nationale Landwirtschaft in merkantilische zu verwandeln und dieses Streben äußert sich dann, meiner oben gegebenen Erklärung beider Gattungen nach, in Verwandlung aller Naturalabgaben und persönlichen Dienste in Geldprästation, in Aufhebung aller Arten von Dienstpflichtigkeit der Arbeitenden, in Einführung eines allgemeinen Lohnsystemes, in...
Page 272 - I. Wieviel beträgt gegenwärtig der Geldlohn für den Tag in den verschiedenen Hauptbranchen der nationalen Arbeit, für Männer , Frauen und Kinder , und unter Eintheilung derselben nach ihrer Arbeitstüchtigkeit in zwei Klassen ? II.
Page 101 - Gefühle in alle Adern der bürgerlichen Gesellschaft strömten, soll vertrocknen; keine persönliche Wechselverpflichtung auf Leben und Tod in keinem Geschäfte soll mehr gelten; jeden Augenblick soll die ganze Gesellschaft sich lohnweise untereinander abfinden und — da der freie Staat nichts anderes ist, als die freie persönliche Unterwerfung seiner Glieder untereinander um des höheren Beieinanderseins willen — so erklärt die gegenwärtige Generation sich zu solcher Staatsverbindung unfähig,...
Page 102 - Heiligtümer lebte, wo er durch liebevollen, ich möchte sagen, kindlichen Gehorsam gegen beide Vermählte jene Fülle des Herzens bewahrte, aus der das natürliche Gesetz wie die natürliche...
Page 101 - Ursprünge nach Dienst des Staates und nichts Geringeres, soll durchaus zum Gewerbe herabgewürdigt und dem großen Mechanismus der Industrie einverleibt werden; die letzte Quelle der Freiheit, aus der männliche und eigentümliche Gefühle in alle Adern der bürgerlichen Gesellschaft strömten, soll vertrocknen; keine persönliche Wechselverpflichtung auf Leben und Tod in keinem Geschäfte soll mehr gelten; jeden Augenblick soll die ganze Gesellschaft sich lohnweise untereinander abfinden und —...
Page 533 - Qualität enthalte. Die Arbeit war der erste Preis, das ursprüngliche Kaufgeld, welches für alle Dinge gezahlt wurde. Nicht mit Gold und Silber, sondern mit Arbeit...

Bibliographic information