Zeitschrift für romanische Philologie, Volume 1

Capa
Gustav Gröber
M. Niemeyer., 1877
"Verzeichnis der Mitarbeiter an Band i-x" : v. 10, p. [622]-625.
 

Páginas seleccionadas

Outras edições - Ver tudo

Palavras e frases frequentes

Passagens conhecidas

Página 210 - Il me desplaisoit fort de partir , que je ne misse en train de reprendre cette paix, veu les maux que j'ay dits, et que l'hyver...
Página 162 - Diez zuerst gelehrt hat, seien es seine Stammesgenossen, in deren Mitte er lange Jahre segensreich gewirkt, deren Namen in der Wissenschaft er wie nur wenige neben ihm Ehre gebracht hat, und deren Schule für einen wichtigen Zweig des Unterrichts ihm die Möglichkeit einer Hebung dankt, wie sie erst die heranwachsenden Generationen in vollem Umfange verspüren werden. Ueber die Weise, in welcher die...
Página 461 - Urkunden des Landes aus dem Mittelalter (slavische versteht sich) würden die Geschichte der Sprache , wenn auch nur aus Eigennamen , weiter zurückzuführen erlauben und manches Verhältnis aufklären. Ihren Mangel hat die Forschung schwer zu empfinden.
Página 162 - Dezember 1877 angesetzt ist, mit einem der grossen wissenschaftlichen Institute Deutschlands Statuten sich werden vereinbaren lassen, und dass dasselbe die Verwaltung der Stiftung von da ab übernehmen wird. Bis dahin erklären die unterzeichneten Mitglieder des...
Página 433 - Marionetten") nicht erraten zu haben scheint. Nehmen Sie Dante oder auch Streckfuß zur Hand und bemerken Sie, daß in der Regel mit jeder Terzine der Sinn abgeschlossen ist und nur ausnahmsweise ein Übergreifen stattfindet.
Página 161 - Diez ist der gedanke laut geworden, an seinen ruhmreichen namen eine stiftung zu knüpfen, die den zweck habe, die arbeit auf dem gebiete der von ihm begründeten wissenschaft von den romanischen sprachen zu fördern, eine stiftung, welche durch ermuthigung zum fortschritt auf den von dem meister gebahnten wegen dazu beitrage, dass das von ihm geleistete künftigen geschlechtern im rechten sinne erhalten bleibe, und welche zugleich die erinnerung an sein unvergängliches verdienst immer wieder erneuere.
Página 489 - ... longa. Et, ne multis, quibus in verbis eae primae litterae sunt, quae in " sapiente " atque "felice," producte dicitur "in;
Página 243 - Mere Dieu, qui vous siert moût a bon guerredon, Car nus ne vous siert, dame, longement em pardon; Qui vraiement vous aime, vous li querez pardon A celui de qui vienent tout li savereus don.
Página 216 - Vincennes, et tous les seigneurs qui avoient à luy faire hommage : et pour seureté de tous, bailleroit le Roy ledit chasteau de Vincennes au comte de Charolois. Le lendemain s'y trouva le Roy et tous les princes, sans en faillir un : et estoit le portail et la porte bien garnie des gens dudit comte de Charolois en armes. Là fut le lieu où se fit le traitté de paix.
Página 160 - Im Kreise der Schüler und übrigen Verehrer des am 29. Mai vorigen Jahres verstorbenen Prof. Friedrich Diez ist der Gedanke laut geworden, an seinen ruhmreichen Namen eine Stiftung zu knüpfen, die den Zweck habe, die Arbeit auf dem Gebiete der von ihm begründeten Wissenschaft von den romanischen Sprachen zu...

Informação bibliográfica