Zeitschrift fuer hygiene, Volume 10

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 52 - einer offenen Rinne" zum Vorschein und flieset in einen der drei vorhandenen „Absitzkastcn", um in diesen den gebildeten Niederschlag absitzen zu lassen. Nach geschehener Klärung der Flüssigkeit wird die obenstehende klare Flüssigkeit abgelassen und durch einen mit Torf gefüllten Behälter, „das Torffilter", geleitet; der abgesetzte Schlamm wird ebenfalls in einen Behälter, den „Schlammkasten", gebracht, dessen Boden mit einer Torfschicht bedeckt ist und nur das Abfliessen der aus dem...
Page 53 - Schlammkasten", gebracht, dessen Boden mit einer Torfschicht bedeckt ist und nur das Abfliessen der aus dem Schlamm sickernden, durch den Torf filtrirten Flüssigkeit gestattet. Der stichfähig gewordene Schlamm nebst Torf wird dann mit dem Torf, der zur Filtration des geklärten Wassers gedient hat, gemengt, in einem besonderen Apparat bei einer Temperatur von angeblich 70° C. getrocknet, zerkleinert und so in Poudrette verwandelt. Die aus dem Torffilter und dem Schlammkasten abfliessenden filtrirten...
Page 195 - Lysollösung werden dieselben keimfrei gemacht". 5) „Das Lysol ist von den Antisepticis, welche sich bezüglich ihrer Wirksamkeit mit demselben vergleichen lassen (insbesondere Carbolsäure, Creolin, Sublimat), das bei weitem ungiftigste".
Page 34 - Zuvörderst grenzt sich im Zellplasma ein sphärischer, nicht allzukleiner Theil desselben ab, welcher die Fähigkeit, sich mehr oder minder intensiv mit Bismarckbraun zu färben, behält; allmählich wächst diese Sphäre an, indem sie die Fähigkeit, Bismarckbraun aufzunehmen, einbüsst, die Affinität zu Methylenblau aber erwirbt; in dem Maasse, als die Sporen reifer werden, wird auch ihre blaue Farbe successive immer gesättigter. Doch nicht alle Abschnitte des Zellplasmas machen den ganzen Entwickelungscykl...
Page 285 - Sonnenlicht wusste man schon seit einigen Jahren, dass es Bakterien ziemlich schnell zu tödten vermag. Ich kann dies für Tuberkelbacillen bestätigen, welche, je nach der Dicke der Schicht, in welcher sie dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, in wenigen Minuten bis einigen Stunden getödtet werden. Was mir aber besonders beachtenswerth zu sein scheint, ist, dass auch das zerstreute Tageslicht, wenn auch entsprechend langsamer, dieselbe Wirkung ausübt; denn die Kulturen der Tuberkelbacillen starben,...
Page 363 - Untersuchungen über die Bedeutung der Mikroorganismen für die Entstehung der Diphtherie beim Menschen, bei der Taube und beim K'albe.
Page 400 - Wenn ich so jedes Jahr von District zu District beobachtend gehe, die verschiedenen Meinungen der Aerzte an Ort und Stelle höre und über beides nachdenke, so muss ich gestehen, dass meine Ueberzeugung stärker und stärker geworden ist, dass es einen Zusammenhang zwischen verunreinigtem Wasser und Cholera giebt, dass das Eine, wenigstens in Bengalen (ich will nicht sagen absolut oder ausschliesslich), die Ursache des Anderen ist.
Page 518 - Plattenculturverfahreu leicht zu führende Nachweis von Oidium lactis ist als ein sicheres differentialdiagnostisches Mittel zu betrachten, wenn es gilt, die Anwesenheit von Butter selbst in geringer Menge zu erkennen".
Page 196 - Desinfektionsmittel sein" sagt Gruber (1. c. S. 623) und G er l ach beschließt seine Betrachtungen über die Giftigkeit der Kresole mit folgenden Worten: ..Ganz besonders wird es (das Lysol) sich aber als Desinfektionsmittel eignen, das man dem Publikum zu Desinfektions- und Reinigungszwecken in die Hand geben kann, ohne dasselbe Gefahren auszusetzen, wie dies bei den ausgesprochen giftigen Antisepticis der Fall ist.
Page 87 - Die Torffiltration hat auf die gelösten Stoffe der geklärten Jauche nur insofern einen Einfluss, als dieselben durch die von Neuem eintretende Fäulniss weiter zersetzt und theilweise in flüchtige Verbindungen übergeführt werden. Eine...

Bibliographic information