Zerstörung des Ursprünglichen: Untergang des Paradieses in Wilhelm Raabes "Pfisters Mühle"?

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Eberhard-Karls-Universitat Tubingen (Deutsches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar: Wilhelm Raabe, Sprache: Deutsch, Abstract: Wilhelm Raabe erzahlt in Pfisters Muhle die folgenschwere Veranderung des Landschaftsbildes wie auch der naturlichen Lebensbedingungen fur Mensch und Tier durch die aufkommende industrielle Entwicklung. Die Muhle des alten Pfisters ist Schauplatz dieses gesellschaftlichen Umbruchs. Eine Zuckerrubenfabrik aus Krickerode leitet verunreinigte, industrielle Abfalle in den Muhlbach ein. Dies hat zur Folge, dass der ehemals so frische und lebendige Bach zu einer totenden Kloake verkommt. Die Fische im Bach sterben. Das Muhlrad kann sich nicht mehr drehen, denn der zahflussige Schlamm blockiert das Rad. Der alte Pfister strebt einen Prozess gegen die Zuckerrubenfabrik an, den er auch gewinnt. Schlussendlich ist die alte, traditionsreiche Muhle trotz aller Bemuhungen dem Untergang geweiht. An ihrer Stelle soll eine Fabrik errichtet werden. Der gesellschaftliche Fortschritt bemachtigt sich allem, was den anwachsenden Effizienzkriterien nicht entspricht. Der alte Pfister verkauft sein Vatererbe und stirbt, er hat jeglichen Lebenswillen verloren. Das Spannungsverhaltnis zwischen Natur und Kultur wird deutlich: Der Mensch greift im Zuge seines stetigen Strebens nach bestandiger Weiterentwicklung in die unberuhrte Natur ein. Aus einer symbiotischen Lebensweise, wie sie der alte Pfister im Einklang mit der Natur fuhrt, entwickelt sich ein Verdrangungswettkampf - durch den Menschen eingefordert. Das zweite Kapitel der vorliegenden Arbeit beschaftigt sich - zunachst aus philosophischer Perspektive - mit eben diesem Spannungsverhaltnis zwischen Natur und Kultur. Es soll geklart werden, als was Natur' zu verstehen ist und wie sich das Naturbild in Pfisters Muhle zusammensetzt."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information