Ziele und Kriterien der humanitären Intervention

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 8, 2005 - Political Science - 22 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Deutsche Außenpolitik, Note: 1-, Universität Hamburg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Neue Herausforderungen für die deutsche Außenpolitik, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema der militärischen Gewaltanwendung zu humanitären Zwecken. Sie soll in erster Linie einen Überblick über die Ziele und Bedingungen einer humanitären Intervention geben. Zunächst wird versucht, den Begriff der humanitären Intervention zu erklären und damit das weitere Vorgehen abzustecken. Um einen theoretischen Vorbau zu geben, wird darauf aufbauend die Bedeutung moralisch-ethischer Standpunkte in den Theorien der Internationalen Beziehungen besprochen, sowie ein Einblick in die Debatte innerhalb des Pazifismus gewährleistet. Im umfangreicheren zweiten Teil dieser Arbeit werden die Kriterien für eine humanitäre Intervention im Detail erläutert. Dabei finden auch einzelne völkerrechtliche Aspekte Berücksichtigung, mit denen das Verhältnis zwischen Theorie und praktischer Auslegung dieser Kriterien angedeutet wird. Im Ergebnis soll überprüft werden, ob eine militärische Intervention nach den genannten Bedingungen als „gerecht“ bezeichnet werden kann. Die dieser Arbeit zugrundeliegenden Überlegungen sind grundsätzlicher Natur und haben nicht den Anspruch, das internationale Recht bzw. die völkerrechtliche Praxis bezüglich humanitärer Interventionen wiederzugeben. Eine Auseinandersetzung mit der zweifellos mindestens ebenso wichtigen Frage der Krisenprävention kann hier nicht vorgenommen werden, da sie den Rahmen dieser Arbeit überschreiten würde.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information