Zielgruppe 50plus - Herausforderungen für die Gestaltung von Dienstleistungsumgebungen

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 10, 2008 - Business & Economics - 49 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, FernUniversität Hagen, 80 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Vergangenheit sind ältere Konsumenten in der Wirtschaft vernachlässigt worden. Erst seit den 1980er Jahren wurde die Relevanz des „Seniorenmarktes“ langsam entdeckt. Bereits heute stellen Menschen über 50 Jahre 39 % der Bevölkerung dar. Im Jahr 2035 werden es bereits mehr als 50 % sein. Zudem verfügen Menschen über 50 über ein relativ hohes Haushaltseinkommen und über ein hohes Maß an Privatvermögen. Zusätzlich zu beträchtlichen Geldmitteln hat die Zielgruppe 50plus überdurchschnittlich viel Freizeit, die sie mit ihrem verfügbaren Einkommen positiv gestalten will. Dienstleistungen, die zunehmend stärker von Älteren nachgefragt werden, sind beispielsweise Tourismus, Wellness- und Gesundheitsdienstleistungen, IT- und Mediendienstleistungen, Unterhaltungsdienstleistungen und Sekundärdienstleistungen. Für Anbieter von Dienstleistungen ist es also besonders in den genannten Bereichen wichtig, sich auf die Bedürfnisse der Zielgruppe 50plus einzustellen. Die spezifischen Bedürfnisse Älterer zu erfüllen ist nun in Bezug auf Dienstleistungen ein besonderes Problem. Dienstleistungen sind per se in einem hohen Maße immateriell und somit in ihrer Qualität für den Kunden schwer zu beurteilen. Für den Kunden steht unter anderem die Dienstleistungsumgebung als Informationsquelle zur Verfügung. Sie hat sowohl die Funktion des Qualitätssignals vor dem Kauf als auch die Funktion des wahrnehmungsbeeinflussenden Moments in Bezug auf die Dienstleistungsqualität während und nach der Dienstleistungstransaktion. Will der Anbieter den Kunden zufrieden stellen, so muss er also besonderes Augenmerk auf die Gestaltung der Dienstleistungsumgebung legen. Ziel dieser Arbeit ist es, zu analysieren, welche besonderen Bedürfnisse die Zielgruppe 50plus in Bezug auf die Dienstleistungsumgebung hat und wie diese vom Dienstleister erfüllt werden können. Inhalt: 1 Einführung und Problemstellung 2 Bedeutung der Zielgruppe 50plus 3 Charakterisierung und Segmentierung der Zielgruppe 50plus 4 Theoretische Betrachtungen zur Dienstleistungsumgebung 5 Gestaltung der Dienstleistungsumgebung für die Zielgruppe 50plus 6 Diskussion der Ergebnisse und Forschungsimplikationen
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

50 Jahre abgerufen ACNielsen ältere Menschen Altersbegriff Anbieter Anteil BAGSO Balderhaar beeinflussen beispielsweise Berechnungen des Statistischen Bereich besonders Bitner Blümelhuber 1998 BMFSFJ Bovensiepen Bruhn/Georgi 2006 Darstellung auf Grundlage Demographische Deutschland Dienstleistungen Dienstleistungsanbieter Dienstleistungsmanagement Dienstleistungsprozess Dienstleistungsqualität Einkommen Elemente der Dienstleistungsumgebung Fachinger Farbgestaltung Filipp/Mayer 1999 Geburtendefizit Gesellschaft für Konsumforschung Gestaltung der Dienstleistungsumgebung GREY Strategic Planning Grundlage von Berechnungen Haupteinkommensbeziehers Hens Hilke hrsg Hupp infas Informationen Internet Kebeck Kleinaltenkamp 1998 Kognitive Karten Kohorten kön Konstitutives Merkmal körperlich eingeschränkte Langguth Lebenserwartung Lebensphasen Leistungserstellungsprozess leistungsumgebung Marketing Marktsegmentierung Master Consumer Mehrabian/Russel 1974 Menschen über 50 Meyer-Hentschel/Meyer-Hentschel 2004 möglich muss netaspect 2007 Nüchterlein 2004 nutzen Orientierung Probleme Produkte und Dienstleistungen Prozess Raum Räumlichkeiten Reimer/Kuehn 2005 Schaffnit-Chatterjee 2007 Schaible Segmente Segmentierungsansätze Services servicescape Simplifier stark Statistisches Bundesamt 2007a Story symbolischen Syzygy TNS Infratest/Initiative D21 tungsumgebung Überanpassung Umgebung Umweltpsychologische Universal Design unterschiedlich verschiedenen wahrgenommene Wenda World Wide Web Zeithaml Zielgruppe 50plus Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz zunehmend Zusätzlich

Bibliographic information