Zielvereinbarungen in Unternehmen: Grundlagen, Umsetzung, Rechtsfragen

Front Cover
Springer-Verlag, Feb 4, 2011 - Business & Economics - 308 pages
0 Reviews
Zielvereinbarungssysteme sind das wichtigste Führungsinstrument überhaupt. Systematisch praktiziert, ist die Steuerung des Mitarbeiterverhaltens über Ziele in jeder Organisation - unabhängig von Größe und Branche - ein zentraler Erfolgsfaktor.
Das vermeintlich simple Instrument ist äußerst facettenreich: Es weist vielfältige ökonomische, psychologische und arbeitsrechtliche Aspekte auf.
Dies ist das erste Buch, das eine kritische und verständliche Gesamtdarstellung mit konkreten Handlungsempfehlungen für die Praxis bietet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorteilevon Zielvereinbarungen
42
Erfolgsvoraussetzungen
73
Zielorientierte Vergütungssysteme
162
Spezielle Aspekte von Zielvereinbarungen
244
ArbeitsrechtlicheAspekte
265
Quellenverzeichnis
298
Stichwortverzeichnis
303
Der Autor
308
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung allerdings Anreize Arbeit Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsvertrag Aspekte Aufgabe aufgrund Aufwand Balanced Scorecard Beispiel Belohnungen Betriebsrat Betriebsvereinbarung Bezugsgrößen Bezugsnormen Blick Bundesarbeitsgericht daher deutlich Direktionsrecht eher eigenen einzelnen Mitarbeiter Entscheidungen Erfolg Ergebnis erhalten Erreichung erst Euro Fall Feedback Feedbackgespräche formuliert Frage Freiwilligkeitsvorbehalt Führung Führungsinstrument Führungskräfte Gabler Verlag Geld gesamte Gesamtorganisation Gründen grundsätzlich Gruppenziele hinreichend hoch Höhe individuellen Informationen insbesondere Instrument intensiv intrinsische intrinsische Motivation Kapitel klar kognitiven Dissonanzen kommt konkreten könnte konsequent Korrumpierungseffekten Leistung Leistungsmotiv Menschen Misserfolg Mitarbeitergespräche möglich Motivation muss negativen Oberziele Organisation Organisationsziele Person personalwirtschaftlicher positive Praxis Prokrastination Prozesse Rahmen Rahmenbedingungen relativ schnell Selbstwert Selbstwirksamkeitserwartungen sinnvoll Skalenpunkt soll sollte Springer Fachmedien Wiesbaden stark stellen Stellenziele strategischen Tabelle Tarifverträge tatsächlich tion unserem unterschiedlichen variablen vereinbarten Ziele Vergütung Vergütungsgruppe Vergütungssysteme viele Vorgesetzten Watzka weiter wichtige wieder Wiesbaden GmbH 2011 zentrale Zielboni Zielbonus Zielerreichung Zielerreichungsgrade Zielformulierung Zielschwierigkeit Zielvereinbarungen in Unternehmen Zielvereinbarungsgespräche Zielvereinbarungssysteme Zielverfehlungen Zielverfolgung Zielvorgabe zunächst zusätzliche

About the author (2011)

Dr. Klaus Watzka ist Professor für Allgemeine BWL und Personalmanagement an der Fachhochschule Jena. Zuvor war er einige Jahre in verantwortlicher Position im Personalbereich der Mercedes-Benz AG tätig.

Bibliographic information